Sachsen: Koalitionsvertrag befasst sich mit Windkraft, Braunkohle und Energieeffizienz

24.10.2014 − Schwarz-Rot in Sachsen hat einen Koalitionsvertrag verabschiedet, der sich unter anderem mit dem Ausbau der Windkraft und der Braunkohlenutzung befasst.» mehr

ANZEIGE

Koalitionsvertrag: Neue sächsische Regierung will keine starren Windabstandsregelungen verankern

24.10.2014 − Die neue sächsische Landesregierung will keine starren Mindestabstandsregelungen bei der Errichtung von Windkraftanlagen festlegen. » mehr
Carbon Capture and Storage (CCS)» Weitere Nachrichten aus dieser Rubrik

Kohlendioxid aus Zementwerk in Texas soll in Rohstoffe verwandelt werden

24.10.2014 − In den USA soll ein neues Projekt Kohlendioxid aus einem Zementwerk abscheiden und stofflich verwerten. Das gab das US-Energieministerium jetzt bekannt.» mehr

Areva errichtet größtes Biomassekraftwerk in Brasilien

23.10.2014 − Das größte Biomassekraftwerk in Brasilien wird vom französischen Areva-Konzern errichtet. Entsprechende Verträge seien mit dem brasilianischen Versorger BOLT Energias geschlossen worden, teilte Areva...» mehr

Dossier: EEG-Umlage 2015

22.10.2014 − Mitte Oktober haben die Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der EEG-Umlage für das kommende Jahr festgelegt. Das Dossier beleuchtet die Hintergründe.» mehr

Erdwärmesonden in Böblingen werden saniert

17.10.2014 − Nach Informationen des Umweltministeriums in Baden-Württemberg ist mit der Sanierung von Erdwärmesonden in Böblingen begonnen worden.» mehr

Kalkulation der EEG-Umlage: ÜNB erwarten Erneuerbaren-Zubau von 6,9 GW im Jahr 2015

15.10.2014 − Die Übertragungsnetzbetreiber gehen von einem Zubau von Stromerzeugern im Bereich der erneuerbaren Energien in Höhe von 6,9 GW im kommenden Jahr aus. » mehr

Erneuerbaren-Verband begrüßt Wasserkraft-Erlass in NRW

13.10.2014 − Der Landesverband Erneuerbare Energien (LEE) NRW hat den neuen Fördererlass des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums zur Wasserkraft begrüßt. » mehr

Startup sucht Investoren für Stromerzeugung aus Abwärme

06.10.2014 − Das Startup EN3 hat eine Technologie entwickelt, mit der aus Abwärme von Verbrennungsmotoren Strom erzeugt werden kann. Für den Markteintritt sucht EN3 Schwarm-Investoren.» mehr