Der Projektierer wpd hat den griechischen Markt ins Visier genommen. Mit den Gesellschaften wpd solar Hellas und wpd Hellas onshore werden am Standort Athen jetzt entsprechende Projektentwicklungsaktivitäten aufgenommen. Das deutsche wpd-Team ist unterstützend tätig. 

Als eigenständige Tochtergesellschaft wird wpd solar Hellas neben der bewährten Zusammenarbeit mit Zephiros EPE, in der derzeit drei PV-Portfolios mit einer Gesamtleistung von 345 MW entwickelt werden, ein eigenes Portfolio an PV-Projekten aufbauen. Ziel sei es, noch in diesem Jahr an den staatlichen Auktionen teilzunehmen und dann die Portfolios zu realisieren und zu betreiben.

Im Bereich Wind onshore wird der Fokus der Projektentwicklung auf Eigenentwicklung, Greenfield-Entwicklung und dem Aufbau neuer Kooperationen liegen. Die derzeit laufenden intensiven Verhandlungen eröffnen den Angaben zufolge gute Chancen, in den kommenden Monaten eine attraktive Pipeline aufzubauen. Mit einem Investitionsplan von über 500 MW werde sich wpd dynamisch im derzeit sehr aktiven griechischen Markt positionieren und neue Projekte und Partnerschaften erfolgreich umsetzen, erklärte Aris Liaskos, Leiter der Projektentwicklung bei wpd Hellas onshore.   

Weitere aktuelle Meldungen:   

1 KOMMENTAR

  1. Der griechische Markt eröffnet Top Perspektiven für Erneuerbare Energien.
    Dafür könnte ich mich auch interessieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein