Windkraftanlagenhersteller Senvion: Rannou kommt von GE und wird neuer CEO

156
Senvion: Zielvorgaben für 2017 in schwierigem Markt erreicht
Quelle: Senvion

Der Aufsichtsrat des Windkraftanlagenherstellers Senvion S.A. hat Yves Rannou zum Chief Executive Officer von Senvion bestellt. Rannou soll sein Amt spätestens im März 2019 antreten und damit die Nachfolge des von Interimschef Kumar Manav Sharma antreten.

Manav Sharma werde weiterhin das Amt des Chief Financial Officer ausüben, heißt es in einer Mitteilung von Senvion. Rannou verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in leitenden Positionen der Erneuerbaren Energie Branche. Zuletzt war er Präsident und CEO der Hydro-Division von General Electrics Erneuerbare Energie. Seit dem Ausscheiden von Jürgen Geißinger hatte Manav Sharma das Unternehmen interimsweise als CEO geleitet.

Wie andere Windkrafthersteller sind auch bei Senvion die Umsätze im laufenden Jahr deutlich gesunken. Die Auftragsbücher sind aber gut gefüllt und die mittelfristigen Perspektiven für die aktuell gerade in Deutschland kriselnde Branche sieht Senvion sehr positiv.

Nordex und Senvion: Durchhalten angesagt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein