Windenergie und Energiesystemtechnik: Aus Fraunhofer IWES werden zwei Institute

408
Fraunhofer-IWES-Bremerhaven
Das Fraunhofer IWES Nordwest mit Hauptsitz in Bremerhaven. Quelle: Fraunhofer IWES

Die beiden Institutsteile des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) werden zu eigenständigen Instituten. Wie das Institut mitteilt, sei es seit seiner Gründung 2009 auf knapp 600 Mitarbeitende gewachsen. Beide Institutsteile hätten im Rahmen ihrer strategischen Entwicklung und Ausrichtung weitgehend unabhängige Profile entwickelt.

Fraunhofer Neubau Kassel
Für das Fraunhofer IEE entsteht in Kassel ein Neubau.
Quelle: Fraunhofer IWES, HHS Architekten

Sie werden ab Januar 2018 als eigenständige Institute fortgeführt, als IEE und IWES. Für Kunden und Industriepartner erleichtere die Profilschärfung eine klare Zuordnung von Aktivitäten. Das Fraunhofer IWES Nordwest mit Hauptsitz in Bremerhaven werde weiterhin mit dem Kürzel IWES und der leicht geänderten Institutsbezeichnung Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme firmieren, und das Fraunhofer IWES in Kassel wird zum neuen Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik (IEE).

Das Fraunhofer IWES Nordwest habe sich als Brancheninstitut u. a. für die Validierung von Windenergieanlagentechnologie einen Namen gemacht, es verfüge über eine akkreditierte und zertifizierte Prüfinfrastruktur, ein eigenes Testfeld und fundierte Methodenkompetenz zu Prüfmethoden. Das zukünftige Fraunhofer IEE in Kassel habe sich in den Geschäftsbereichen Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik etabliert.

Lesen Sie über Windenergie:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein