Windenergie: Stützscheiben gegen das Abbrechen von Rotorblättern EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

74
Ein neues Verfahren der Deutschen Großwälzlager GmbH (DGWL) soll das Abbrechen und Wegfliegen der Rotorblätter von Windenergieanlagen verhindern. Dabei werden rund 2,5 m große Stützscheiben zwischen Rotorblatt und Wälzlager verbaut, zusätzliche Kräfte aufnehmen, so das Rostocker Unternehmen. „Zusammen mit einem neuen Härteverfahren bringt das komplexe System zusätzliche Stabilität und Verbindungssteifigkeit“, erklärte DWGL-Geschäftsführer Lars Ulrich Kahl. […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.