Windenergie: Senvion stärkt Position in Belgien

107

Senvion, nach eigenen Angaben ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat fünf Verträge über die Lieferung von Turbinen der Typen Senvion 3.4M114, 3.0M122 und MM100 mit einer Gesamtkapazität von 45 MW in Belgien unterzeichnet. Die fünf Verträge wurden mit verschiedenen Kunden abgeschlossen und bestehen aus drei Projekten in der wallonischen und zwei in der flämischen Region, teilte der Windenergie-Anlagenhersteller mit.

Das Nivelles-Projekt in der wallonischen Region wird von Ventis S.A entwickelt und wurde als Turnkey-Projekt vereinbart. Senvion ist dabei für die Fundamentarbeiten und die Installation von vier Windenergie-Anlagen des Typs Senvion 3.4M114 zuständig. Installation und Inbetriebnahme sind für Sommer 2017 geplant. Senvion wird auch fünf MM100-Turbinen für den von Eneco und der genossenschaftlichen Organisation CLEF entwickelten Molenbaix-Windpark und vier MM100-Turbinen für den von Ipalle entwickelten Windpark Moulins Saint Roch installieren. Die Inbetriebnahme für Moulins Saint Roch soll Anfang 2018 und die für Molenbaix im Frühling 2018 abgeschlossen sein.

Der Meerhout-Windpark in der flämischen Region wird von Engie Electrabel entwickelt und von Wind4Flanders betrieben. Das Projekt wird drei 3.4M114-Turbinen umfassen. Der von Storm entwickelte Minderhout-Windpark wird mit einer 3.0M122-Turbine ausgestattet. Die Installation von Meerhout und Minderhout ist jeweils für Herbst 2017 und die Inbetriebnahme für Ende des Jahres geplant.

Verträge über Service und Wartung der Windparks

Senvion hat für einen Zeitraum von 15 Jahren mit einer Verlängerung bis zu 20 Jahren Full-Service-Verträge für die Windparks Nivelles, Molenbaix, Moulins Saint Roch und Minderhout abgeschlossen. Senvion übernimmt ebenfalls für einen Zeitraum von fünf Jahren mit einer Verlängerung bis zu 15 Jahren die Wartungsarbeiten für den Meerhout-Windpark. Senvion ist auf dem belgischen Markt seit 2004 aktiv und hat den Angaben zufolge dort nahezu 700 MW installiert. Damit sei Senvion der zweitgrößte Windenergieanlagenhersteller mit 30 Prozent kumuliertem Offshore- und Onshore-Marktanteil.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein