Das vergangene Jahr 2017 brachte neue Rekorde bei der Stromerzeugung aus Wind- und Solaranlagen in Deutschland.

Wie aus den Daten der Übertragungsnetzbetreiber hervor geht, produzierten Windenergieanlagen im gesamten Jahr 2017 knapp 106 Terrawattstunden Strom. Das war ein Plus von mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (80,1 TWh). Auch Solaranlagen erzeugten mit knapp 37 TWh rund sechs Prozent mehr als im Vorjahr.

Mehrere Stürme kurbelten die Windstromerzeugung an

Nach einem zunächst durchwachsenen Start in das Windjahr 2017 sorgten die Monate März, Juni, September, Oktober und Dezember für neue Rekorde bei der Windstromproduktion. Im Juni produzierten deutsche Windenergieanlagen mehr als doppelt so viel Strom (7.341 GWh) wie im Vergleichsmonat des Vorjahres (3.445 GWh). Auch der Oktober war besonders stark. Hier sorgten die Sturmtiefs Herwart und Xavier für insgesamt 12,3 TWh Strom aus On- und Offshorewindanlagen. Ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 116 Prozent. Im Dezember schließlich überstieg die im Jahr produzierte Strommenge aus Windanlagen erstmals die Marke von 100 Mrd. Kilowattstunden.

Photovoltaikanlagen speisten im Jahr 2017 etwa 36,7 Terrawattstunden in das öffentliche Netz ein. Die Produktion hat sich gegenüber dem Vorjahr um ca. 2,1 Terrawattstunden (TWh) bzw. 6,2 Prozent erhöht, lag aber noch unter dem Wert von 2015 (38,7 TWh).

Guter Start für 2018

Das neue Jahr 2018 hat bezogen auf die Windstromerzeugung ebenfalls gut begonnen. Windanlagen an Land und auf dem Meer produzierten in der ersten Kalenderwoche bereits 4.000 Gigawattstunden. Das ist knapp die Hälfte der gesamten Januarproduktion 2017. Der Anteil der Offshore-Anlagen lag bei neun Prozent. Im Vergleich zur Vorwoche erzeugten die deutschen Windanlagen in der ersten Januarwoche knapp neun Prozent weniger. Die Solarstromerzeugung lag in den ersten Tagen des neuen Jahres 2018 saisonbedingt sehr niedrig und mit 132 GWh auf dem Niveau der Vorwoche (134 GWh).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein