„Wer die Solarenergie als Geisel nimmt, wird an klimapolitischer Glaubwürdigkeit deutlich verlieren“

Der Verlauf der Debatte um die Abschaffung des 52-GW-Deckels für die Photovoltaik stößt auf Unverständnis in der Solarbranche. Offenbar macht der Wirtschaftsflügel der CDU seine Zustimmung zur Abschaffung des Ausbaudeckels, ab dem neue Photovoltaikanlagen nicht mehr über das EEG gefördert werden sollen, von Zugeständnissen mit Blick auf die Windenergieabstandsflächen abhängig. „Solarenergie ist längst auch ‚Sympathieträger’ … „Wer die Solarenergie als Geisel nimmt, wird an klimapolitischer Glaubwürdigkeit deutlich verlieren“ weiterlesen