Nach einer aktuellen Analyse des Umweltbundesamts (UBA) ist eine Weiterentwicklung des Systems von Herkunftsnachweisen (HKN) auch mit Blick auf die Post-EEG-Phase sinnvoll. „Viele Akteure wünschen sich konkreter definierte Merkmale wie zum Beispiel die Herkunft von ausgeförderten EEG-Anlagen und teilerneuerten Kraftwerken“, heißt es in der kürzlich vorgelegten „Marktanalyse Ökostrom II“ des UBA. Mit Blick auf die zunehmende Durchdringung der Sektoren Mobilität und Wärme mit Ökostrom müsse ein „effizientes und wirtschaftliches Verfahren für Kleinstmengen aus kleinen Anlagen entwickelt werden.“...

Post EEG 2020 Banner