Wärmepumpengeschäft sorgt für Rekordumsatz bei Vaillant

315

Wärmepumpen und Effizienztechnologien haben beim Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant für einen Rekordumsatz gesorgt. Wie das Unternehmen in Remscheid mitteilt, hat die Vaillant Group ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 6 Prozent auf 2,5 Mrd. € gesteigert und verzeichnete damit den höchsten Umsatz seiner Geschichte.

Sowohl das Geschäft mit hocheffizienter Gas-Brennwerttechnik als auch mit elektrischen Wärmepumpen hätten zu der deutlichen Umsatzsteigerung und einer sehr zufriedenstellenden Ergebnisentwicklung beigetragen. Der regionale Wachstumsschwerpunkt lag 2018 auf den Märkten der EU.

Im Geschäft mit den Wärmepumpen lag der Umsatz mehr als 20 Prozent über dem Vorjahreswert. Damit sei das Unternehmen in nahezu allen großen Kernmärkten mit Wärmepumpen stärker als der Gesamtmarkt gewachsen, der sich insgesamt sehr dynamisch entwickelt habe. Außerdem wurden in der zweiten Jahreshälfte zahlreiche neue Produktmodelle vorgestellt und Fertigungskapazitäten erhöht.

Mit dem erweiterten Portfolio positioniere sich die Vaillant Group als Komplettanbieter für Wärmepumpen, der Lösungen für sämtliche Kundenbedürfnisse und Gebäudeanforderungen zur Verfügung stellt. Im laufenden Jahr will Vaillant erstmals Wärmepumpenmodelle mit einem natürlichen und besonders umweltfreundlichen Kältemittel auf den Markt bringen.

Auch interessant:

echnologie auch für Modernisierungsmarkt verfügbar machen

Diese Geräte seien auch für die Modernisierung von älteren Bestandsimmobilien geeignet. Bislang konzentriere sich der Einsatz von Wärmepumpen vor allem auf den Neubausektor. Mit der Verfügbarkeit der Technologie im Modernisierungsmarkt eröffneten sich künftig weitere Absatzpotenziale.

Mit einer Umsatzsteigerung von rund 9 Prozent war die Vaillant den Angaben zufolge auch 2018 europäischer Marktführer im Segment der wandhängenden Gas-Heizgeräte. Das Geschäft mit effizienter Gas-Brennwerttechnik blieb damit eine tragende Säule der Geschäftsentwicklung.

Die Konzentration auf Brennwerttechnik und Wärmepumpen spiegeledie strategische Positionierung des Familienunternehmens wider. „Wärmepumpen und Gas-Brennwerttechnik werden auch über das Jahr 2030 hinaus Kerntechnologien des Wärmemarkts sein. Um weiter profitabel zu wachsen, bauen wir unsere internationale Spitzenposition im Geschäft mit Gas-Brennwerttechnik weiter aus“, so der Vorsitzende der Vaillant Group Geschäftsführung, Norbert Schiedeck. Gleichzeitig streben das Unternehmen auch im Bereich Wärmepumpen in Europa eine führende Rolle an. Vertriebsstrukturen, Produktportfolio und Fertigungskapazitäten seien auf weiteres Wachstum ausgerichtet.

Wie werden Wärmenetze grün? Denkfabrik zeigt Herausforderungen an Netzbetreiber auf

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein