Vor der innogy-Zerschlagung öffnet sich die Schere zwischen E.ON und RWE weiter EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

9-Monatszahlen: Beide Versorger sehen sich auf Kurs zu ihren Jahreszielen

156
Stromleitungen-Windturbine
Symboldbild (Quelle: reimax16 - stock.adobe.com)
Die Schere zwischen den Versorgern E.ON und RWE öffnet sich vor deren groß angelegtem Geschäftetausch im Zuge der innogy-Zerschlagung weiter. Während E.ON in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres mehr verdiente und von einem guten Kundengeschäft in Deutschland sowie neuen Windparks profitierte, sinken die Gewinne von RWE wegen schwächerer Kohlegeschäfte weiter. Die Ergebnisse liegen […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.