Vestas senkt Gewinnprognose für Jahr 2021 erneut EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

V117-3.0 MW, Rødby Fjord, Denmark. Bildnachweis: Vestas
Der dänische Windkraftanlagen-Hersteller Vestas hat wegen steigender Rohstoffkosten und Problemen in der Lieferkette seine Gewinnprognose weiter gesenkt. So rechnet der Nordex- und Siemens-Gamesa-Konkurrent bei der Marge gemessen an dem um Sondereffekte bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) jetzt nur noch mit einem Wert von rund vier Prozent. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch bei […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.