Verbio steigert Prognose für 2019/2020

77
Bioethanolanlage Zörbig von Verbio
Quelle: Verbio AG

Der Biokraftstoffhersteller Verbio Vereinigte BioEnergie AG hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2019/2020 (bis 30. Juni 2020) angehoben. Aufgrund der im Verlauf der COVID-19-Pandemie ergriffenen Maßnahmen, wie zum Beispiel der Produktion von Desinfektionsmittel, und der zum Ende des Geschäftsjahres gestiegenen Biokraftstoffmargen, wird das Geschäftsjahresergebnis voraussichtlich deutlich über der eigenen Prognose und der Markterwartung liegen, teilte das Zörbiger Unternehmen mit.

Im Geschäftsjahr 2019/2020 hat Verbio voraussichtlich ein Ebitda von 122 Mio. € erwirtschaftet, im vorigen Geschäftsjahr waren es 95,1 Mio. €. Das Net-Cash zum 30. Juni 2020 beträgt einer vorläufigen Schätzung zufolge 56 Mio. €, nach 64,2 Mio. € im Vorjahr. Zuletzt ging das Unternehmen davon aus, im Geschäftsjahr 2019/2020 ein EBITDA in der Größenordnung von 110 Mio. € zu erzielen sowie das Net-Cash bis zum Ende des Geschäftsjahres auf eine Größenordnung von 40 Mio. € zu steigern.

Ausführliche Informationen über die Geschäftsentwicklung des Geschäftsjahres werden im Geschäftsbericht 2019/2020 zu finden sein, der am 23. September 2020 unter www.verbio.de abrufbar sein wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein