Vattenfall und Aquila Capital schließen PPA über Windenergie in Schweden

141

Vattenfall hat mit der in Hamburg ansässigen Aquila Capital einen Vertrag über den langfristigen Strombezug für das Windprojekt „Kråktorpet“ 50 Kilometer westlich von Sundsvall in Nordschweden abgeschlossen. Das Power Purchase Agreement (PPA) hat eine Laufzeit von 15 Jahren.

Vattenfall bezieht den erzeugten Windstrom, erbringt die Regelleistungen und managt die Herkunftsnachweise für den 163-MW-Onshore-Windpark von Aquila Capital. Der Windpark „Kråktorpet“ befindet sich derzeit in der Konstruktion. Im Herbst 2019 sollen dann 43 WEA mit jeweils 3,8 MM installierter Leistung in Betrieb gehen. Die jährliche Stromerzeugung soll voraussichtlich 570 GWh betragen.

Vattenfall will Portfolio an PPAs bis 2020 verdoppeln

Vattenfall will führender Anbieter von erneuerbaren Energien für Industriekunden werden und plant sein Portfolio an PPAs auf sieben GW bis 2023 auszubauen.

Mehr zum Thema PPA finden Sie hier:

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein