Umweltverbände zu COP 26: Neue Bundesregierung muss Verantwortung übernehmen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Emissionen-Stromleitung
Symbolbild Emissionen (Quelle: Tom Bayer - stock.adobe.com)
Die Beschlüsse der zweiwöchigen Weltklimakonferenz in Glasgow gehen aus Sicht von Umweltorganisationen nicht weit genug. Zwar wurde das Ende der weltweiten Kohleverbrennung eingeleitet, erklärte am Samstag etwa der deutsche Greenpeace-Chef Martin Kaiser. Doch auf Druck der Öl-, Gas- und Kohleindustrien ließen die Beschlüsse „Klarheit und Geschwindigkeit“ vermissen. Die Hoffnung, die globale Temperatur noch unter 1,5 […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.