Tochter von Dong Energy testet Großbatterie in Kopenhagen

1334

Der dänische Netzbetreiber Radius, eine Tochter des Energieunternehmens Dong Energy, hat mit ABB einen Vertrag zur Lieferung einer Großbatterie abgeschlossen, die in einem Parkhaus im Kopenhagener Stadtteil Nordhavn installiert werden soll. Die Lithium-Ionen-Batterie hat Dong Energy zufolge eine Leistung von 630 kW und eine Kapazität von 460 kWh, womit rund 60 Haushalte einen Tag lang mit Strom versorgt werden können. Die Installation soll im Januar 2017 erfolgen. Nordhavn ist ein derzeit im Bau befindlicher neuer Stadtteil von Kopenhagen, bei dem besonderen Wert auf eine nachhaltige Energieversorgung gelegt wird. Viele der Häuser werden mit Photovoltaikanlagen oder anderen Quellen erneuerbarer Energie ausgestattet. Innovativ sind auch die Infrastruktur und das Zusammenspiel von Strom, Fernwärme bzw. -kälte und Wasser bzw. Abwasser. Der Einsatz alternativer Energien stellt aufgrund der fluktuierenden Stromeinspeisung besondere Ansprüche an das Stromnetz. Daher testet Radius nun im Rahmen des Projekts „EnergyLab Nordhavn“, wie Großbatterien in das Stromnetz integriert werden können. Der Batterie kann Strom entnommen werden, wenn es gilt, die Last im Netz zu vermindern. Dadurch könne das Netz viel kosteneffizienter betrieben werden, teilte Dong Energy mit. .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein