Thema: Windenergie

Enercity steigert Erneuerbare Strom- und Wärmeerzeugung

Die erneuerbaren Energieträger, vor allem Biomasse und Wind, haben bei enercity in den ersten 6 Monaten 2019 verstärkt zur Strom- und Wärmeerzeugung beigetragen. Wie...
Windanlage im Wald

Bayern: Freie Wähler für mehr Bürgerbeteiligung beim Windenergieausbau EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Freien Wähler setzen beim Ausbau der Windenergie in Bayern auf mehr Bürgerbeteiligung. „Wir müssen intelligente Wege finden, dass wir trotz der 10-H-Abstandsregel die Windenergie wieder ins Spiel bringen“, sagte Landeschef und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger jetzt bei der Klausurtagung des Landesvorstands im mittelfränkischen Lauf an der Pegnitz. Bayernweit sollen dazu geeignete Windkraftstandorte gesucht und in...

Senvion: Gläubiger beraten weiter über Zukunft des Unternehmens EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Es gibt noch kein Ergebnis der Beratungen über die Zukunft des Windenergieanlagenherstellers Senvion. Die Gläubiger des insolventen Unternehmens setzen am Mittwoch in Hamburg ihre Beratungen fort. Sie waren schon am Dienstag zusammengekommen, um über die Zukunft des Konzerns zu entscheiden. Die Länge der Beratungen könnte darauf hindeuten, dass Entscheidungen den Gläubigern schwerfallen und es gegensätzliche...
Windkraftanlage von Nordex

Windgipfel, Husum Wind und Biogas: Die Topthemen von EUWID NE in dieser Woche

War er nun ein Erfolg oder nicht, der Windgipfel, zu dem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) in der vergangenen Woche nach Berlin eingeladen hatte? „Positive...
Energiewende_mit_Windkraft

Onshore-Windenergie: Weiterhin gehen zu wenig Projekte in die Ausschreibung

Bei den Ausschreibungen für Windenergieanlagen an Land setzt sich die unzureichende Wettbewerbssituation weiter fort. Erneut gingen mit 22 Geboten und 187 MW Gebotsvolumen deutlich...

Post-EEG: Bei Rückbau von Windenergieanlagen drohen erhebliche Kohlendioxid-Mehremissionen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Neben der betriebswirtschaftlichen Dimension haben die Entscheidungen von Windenergieanlagenbetreibern mit Blick auf die Post-EEG-Phase auch eine makroökonomische Relevanz. Naturstrom hatte bereits im Frühjahr ermittelt, dass der Weiterbetrieb der Anlagen Milliardeneinsparungen bedeuten könne, nun hat Energy Brainpool im Auftrag von Greenpeace Energy die klimapolitische Dimension ermittelt. Ergebnis: Die Mehremissionen von Kohlendioxid könnten auf jährlich knapp 8...
Schnellfahrstrecke Deutsche Bahn

PPA goes offshore: innogy und RWE beliefern Deutsche Bahn mit Strom aus „Nordsee Ost“

Corporate PPAs für die Windenergie an Land haben beim Thema Power Purchase Agreements für fluktuierend erzeugten grünen Strom den Anfang gemacht, seit wenigen Monaten...

Fragen und Antworten zum „Windgipfel“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat auf dem Krisentreffen in der vergangenen Woche mit Branche, Ländern und Bürgerinitiativen beraten. Die Botschaft: die Probleme sollen nun angepackt werden. Altmaier will wie beim Atom- und Kohleausstieg einen „nationalen Konsens“. Ein Überblick über die Lage (Quelle: dpa / EUWID). Warum stockt der Ausbau der Windenergie an Land? Im ersten...
Oesterreich-Umriss

Österreichs Fördersystem für Windenergieanlagen effektiv

Das österreichische Fördersystem für Windenergieanlagen erweist sich laut einer neuen Studie der TU Bergakademie Freiberg als effektiv hinsichtlich der Realisierung großer Mengen von Windkraftwerken,...
Windenergieanlagen

Windenergie: Stützscheiben gegen das Abbrechen von Rotorblättern EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Ein neues Verfahren der Deutschen Großwälzlager GmbH (DGWL) soll das Abbrechen und Wegfliegen der Rotorblätter von Windenergieanlagen verhindern. Dabei werden rund 2,5 m große Stützscheiben zwischen Rotorblatt und Wälzlager verbaut, zusätzliche Kräfte aufnehmen, so das Rostocker Unternehmen. „Zusammen mit einem neuen Härteverfahren bringt das komplexe System zusätzliche Stabilität und Verbindungssteifigkeit“, erklärte DWGL-Geschäftsführer Lars Ulrich Kahl....
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X