Thema: Wärmenetze

BayWa EDL weiht Hackschnitzel-Heizwerk Waldnaab ein

Die BayWa Energie Dienstleistungs GmbH (EDL) hat heute das Hackschnitzel-Heizwerk im oberpfälzischen Neustadt an der Waldnaab offiziell eingeweiht. Der Landkreis hatte die energetische Versorgung...
IT-Services

Cloud&Heat will Energiewirtschaft Zugang zum Markt für Rechenzentren und Cloud-Computing öffnen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Cloud&Heat Technologies GmbH will der Energiewirtschaft den Zugang zum Markt für Rechenzentren und Cloud-Computing öffnen. „Durch die zunehmende Digitalisierung wächst der Bedarf an dezentraler und sicherer Rechenkapazität unaufhaltsam“, teilte der Dresdner IT-Dienstleister mit. Parallel sei der weltweite Umsatz durch Cloud Computing seit dem Jahr 2010 um den Faktor 3 auf 182,4 Mrd. US-Dollar gestiegen....
LEW-Nahwaermeversorgung

LEW: Wärmepumpen und Erdwärmesonden für Neubaugebiet

In einem Neubaugebiet im Allgäuer Bad Grönenbach realisieren die Lechwerke (LEW) jetzt eine klimafreundliche Nahwärmeversorgung, bei der Erdwärmesonden mit Wärmepumpen kombiniert werden. Wie die...
Fernwämeleitung

Abwärme aus Papierfabrik: Kelag und Mondi Frantschach verlängern Partnerschaft

Die Kelag Energie & Wärme GmbH (KEW) aus Klagenfurt hat ihre Partnerschaft mit der Papierfabrik Mondi Frantschach GmbH bis 2033 verlängert. Wie der Versorger...
Fernwärmerohre

Klimaschutzprogramm XIII: Gebäude und Wärme EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die THG-Emissionen im Gebäudesektor sind seit 1990 von 210 Mio. t CO2-Äq. bis 2018 bereits um rund 44 Prozent gesunken. 2018 lagen sie nach ersten Schätzungen bei 117 Mio. t, heißt es im Klimaschutzprogramm. Durch ein bereits ergriffenes Maßnahmenbündel sollen sie im Zeitraum 2019 bis 2030 auf rund 90 Mio. t CO2-Äq. sinken. Im Jahr...
Symbolbild-Netz

Wie können Regionen, Städte und Gemeinden Smart Grids erfolgreich errichten? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Ein europäisches Forschungsprojekt hat sich mit dezentralen, dekarbonisierten und intelligent gesteuerten Energiesystemen befasst und untersucht, was Regionen, Städte und Gemeinden aus Pilotprojekten lernen können. An der Studie beteiligt waren von deutscher Seite das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und das Europäische Institut für Energieforschung (Eifer) sowie 13 weitere Partner aus Europa. Koordiniert hat...
Kläranlage

Baden-Württemberg: Untersteller spricht sich für mehr Nutzung von Abwasserwärme aus EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) hat sich für eine stärkere Nutzung von Abwasserwärme im Land ausgesprochen. „Die Abwasserwärmenutzung ist für mich ein wichtiger Bestandteil der Wärmewende und des Klimaschutzes, dem wir uns verstärkt zuwenden müssen“, sagte Untersteller. Abwasser sei eine einheimische, sichere, langfristige und regenerative Energiequelle, die zu Recht als „Rohöl der Großstadt“ bezeichnet werde....
Quartier-Quartiere

GGEW setzt auf das Geschäft mit nachhaltigen Quartierslösungen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die GGEW AG setzt auf das Geschäft mit nachhaltigen Quartierlösungen und entwickelt derzeit in zwei Bensheimer Neubaugebieten innovative Energie- und Infrastrukturprojekte. Wie der südhessische Energieversorger mitteilt, sollen in Bensheim-Fehlheim „Im Langgewann“ bis zu 181 neue Wohneinheiten entstehen. „Die GGEW wird hierfür einerseits natürlich die allgemeine Versorgung mit Strom und Wasser schaffen und andererseits ein innovatives...
Netz-Symbolbild

Sind solare Wärmenetze für die Wärmewende noch ein unterschätztes Instrument? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Obwohl Wärmenetze noch als unterschätztes Instrument für die Umstellung der Wärmeversorgung auf erneuerbare Energieträger gelten, kommt Bewegung in den Markt. Mit der Wohnungswirtschaft als bedeutendem Unterstützer könnten Wärmenetze mit Solarthermie-Einspeisung wertvolle Beiträge zur Wärmewende im Gebäudesektor leisten, heißt es in einer aktuellen Veröffentlichung im Rahmen des Projektes Solnet 4.0. Solnet 4.0 ist ein vom Bundesministerium...
Hamburg-Hafencity

Kerstan legt neues Wärmekonzept für Hamburg vor: Kohleausstieg bis 2030 geplant EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Hamburg steht vor der Wärmewende. Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) will nach der Übernahme der Wärmeversorgung durch die Stadt bei der Fernwärme bis 2030 komplett aus der Kohle aussteigen, so wie es in Hamburg gesetzlich vorgeschrieben ist. Das überalterte Heizkraftwerk Wedel soll mit der Heizperiode 2024/25 vom Netz gehen und durch ein Gaskraftwerk südlich der Elbe...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X