Thema: Verkehrswende

Symbolbild-Wasserstoff

BMVI fördert sechs Wasserstoff-Projekte mit 23,5 Mio. € EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) fördert Projekte im Bereich der Wasserstoffmobilität mit 23,5 Mio. €. Wie das Ministerium mitteilte, reicht die Bandbreite der geförderten Projekte vom Gabelstapler über die Ausstattung einer Ride-Pooling-Flotte hin zur Entwicklung eines Wasserstoffbusses und einer brennstoffzellenbetrieben Straßenkehrmaschine. „Wasserstoff, Brennstoffzelle und Strom bewegen die Zukunft. Wir haben in den vergangenen Jahren viele Studien und...
Mais-vor-Strommast-Bioenergie

Biomethan: Einsatzmöglichkeiten im Gasnetz – und im Verkehrsbereich EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Mitte August ist in Grabsleben eine zweite Anlage in Betrieb genommen worden, die aufbereitetes Biogas in das Thüringer Erdgasnetz einspeist. Sie ergänzt die Pionieranlage aus dem Jahr 2010, die als erste in Thüringen Biomethan in das Netz einspeiste. Mit der Gesamtinvestition von zehn Mio. € durch die GraNottGas GmbH (Betreiber und Erzeugung) und die Ohra...
Symbolbild Bioerdgas

Studie attestiert Biomethan hervorragende Klimabilanz als Kraftstoff im Verkehr EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Biomethan weist im Vergleich zu konventionellen Kraftstoffen, aber auch in Relation zu anderen alternativen Kraftstoffen und Antrieben eine hervorragende Bilanz mit Blick auf die Treibhausgasemissionen auf. Das ist das Ergebnis einer Studie, die das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI jetzt vorgestellt hat. Gefördert wurde die Analyse vom Biogasrat. Insbesondere Biomethan aus Gülle, Stroh und...
Freudenberg Sealing Technologies und FlixBus wollen Reisebusse mit Brennstoffzellenantrieb auf die Straße bringen.

FlixBus und Freudenberg planen Reisebusse mit Brennstoffzelle

Das Münchner Fernbusunternehmen Flixmobility GmbH, das unter der Marke FlixBus auftritt, und das Weinheimer Technologieunternehmen Freudenberg Sealing Technologies wollen gemeinsam Reisebusse mit Brennstoffzellenantrieb auf...
Elektromobiliitaet

Professor der TU Wien: „Nur in bestimmten Nischen sind Wasserstoffautos sinnvoll“

Wasserstoffautos sind keine Alternative zur Elektromobilität. Diese Ansicht vertritt Professor Manfred Schrödl vom Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe der Technischen Universität Wien (TU...
Netzwerk will Methanol als Schiffstreibstoff etablieren

Netzwerk will Methanol als Schiffstreibstoff etablieren

Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben gemeinsam das Netzwerk „Green Meth“ gegründet, das die Entwicklung und Markteinführung von Methanol-basierten Antriebslösungen für kleine Schiffe voranbringen soll. Das...
Brennstoffzellenfahrzeug an einer Wasserstoff-Tankstelle.

„Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge ergänzen sich in idealer Weise“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Batterieelektrische Elektromobilität oder Elektromobilität auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie? Diese Frage ist Gegenstand kontroverser Debatten. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE haben nun in einer Studie – im Auftrag der H2 Mobility Deutschland – einen Lebenszyklus-Vergleich von Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeugen durchgeführt. Ergebnis: Bei 150.000 Kilometern Laufleistung liegen selbst im Worst-Case-Szenario die THG-Emissionen des Brennstoffzellenfahrzeugs...

Bauarbeiten für CATL-Batteriefabrik noch im Herbst? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Mit milliardenschwerer Investition will der chinesische Hersteller CATL im Jahr 2021/22 die ersten Batteriezellen für Elektroautos in Thüringen fertigen. Baubeginn für die neue Fabrik, die auf etwa 70 Hektar nahe des Erfurter Autobahnkreuzes entstehen soll, könnte vermutlich noch in diesem Herbst sein, sagte der Europa-Chef von CATL, Matthias Zentgraf, auf dem Branchentag Automotive Thüringen in...
Windkraftanlagen an Straße

BMVI-Studie: Weitgehende Elektrifizierung notwendig – Raum für PtX und Biomasse EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Sektorkopplung muss kommen, um die Klimaschutzziele Deutschlands erreichen zu können. Das zeigt eine Analyse, die das Bundesverkehrsministerium in Auftrag gegeben hat. Demnach sollte der Verkehrssektor wie andere Sektoren auch weitgehend elektrifiziert werden. Die direkte Nutzung des Strom sei dabei der „grundsätzlich effizienteste Weg“, heißt es in der Studie. Allerdings sieht das Papier auch Raum...
Symbolbild-Wasserstoff

Verbundprojekt „Ariel“ soll Brennstoffzellen optimieren

Wie müssen Brennstoffzellensysteme gestaltet werden, wenn diese als Energiequelle für das Antriebskonzept der Zukunft, beispielsweise im Straßenverkehr, genutzt werden sollen? Diese Fragestellung ist Grundlage...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X