Thema: Vehicle-to-Grid

Intelligente Lademanagementsysteme für Fahrzeuge als steuerbare Last EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Ein Forschungskonsortium um das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) entwickelt in einem Projekt neue Technologien, um mit Elektroautos Schwankungen im Stromnetz auszugleichen. Dabei soll auch die Integration erneuerbarer Energien in die Versorgungsnetze unterstützt werden, heißt es in einer Mitteilung des Fraunhofer IFF. In den nächsten Jahren sei mit einem signifikanten Zuwachs von Elektrofahrzeugen zu...
E-Auto-Stromnetz

Intelligentes Laden: The Mobility House und Terna geben Kooperation bekannt

The Mobility House und der italienische Netzbetreiber Terna wollen bei der Integration Erneuerbarer und dem intelligenten Laden von Elektrofahrzeugen zusammenarbeiten. Wie The Mobility House...
Netz-Symbolbild

Flexibilisierung: Verbraucher bei netzdienlichem Verhalten noch zurückhaltend

Den Verbrauchern fehlt es bislang an der Bereitschaft, die neuen Möglichkeiten zur Flexibilisierung im Stromsystem zu nutzen. Sie sind, was das Thema intelligentes Stromnetz...

NewMotion entwickelt mit Partnern „V2X“-Ladepunkt EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Elektromobilität steckt in Deutschland noch immer in den Kinderschuhen. Werden ihre Potenziale konsequent genutzt, könnte sie auch vielfältige Netzdienstleistungen bereitstellen. Elektrofahrzeuge von Nissan und Mitsubishi etwa beherrschen die Vehicle-to-Grid-(V2G)-Technologie und können Strom aus der Fahrzeugbatterie ins Netz zurückspeichern. In Japan arbeiten mehrere Konzerne in einem Projekt bereits daran, ein V2G-System für das Land zu...
Renault-ZOE

Renault setzt auf Entwicklung von Services zwischen Netz, Speicher und Elektroauto EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Renault Energy Services lautet der Name einer neuen Tochter des französischen Automobilkonzerns. Man wolle den Ausbau der Elektromobilität vorantreiben und neue Lösungen für intelligente Stromnetze oder Smart Grids entwickeln, berichtet Renault. Mit einer 25-prozentigen Beteiligung an dem niederländischen Start-up Jedlix investiert Renault zudem verstärkt in intelligentes Laden von Elektrofahrzeugen (Smart Charging), um Ladevorgänge nachhaltiger, benutzerfreundlicher...
Amsterdam Arena wird mit Stromspeicher ausgestattet

Eaton, Nissan und The Mobility House rüsten Amsterdam Arena mit Energiespeicher aus

Eaton, Nissan und The Mobility House starten in die nächste Phase ihrer Kooperation und statten die Amsterdam Arena mit einem der größten Energiespeicher aus,...
Dunkle-Wolken-im-Allgäu

Ausschreibungen für Windkraft an Land: Alarmstimmung in der Branche

„Ausschreibungen und hohe Realisierungsrate sind kein Widerspruch.“ Das sagt Rainer Baake, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Und er sagt es mit Blick auf die Photovoltaikausschreibungen, bei...
Symbolbild Elektromobilität

The Mobility House: „Das Netz muss für den Ausbau der Elektromobilität intelligent werden“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Vehicle-to-Grid-Konzepte sind bereits technisch möglich, es fehlen jedoch marktfähige Ladestationen fürs bidirektionale Laden. Die Produkte existierten zwar für über 10.000 €, müssten aber deutlich preisgünstiger werden, um wirtschaftlich einsetzbar zu sein. Dazu sei jedoch der Einstieg eines Serienherstellers notwendig. Das sagte Marcus Fendt, Geschäftsführer von The Mobility House im Gespräch mit EUWID. Zudem fehle es...
V2G-Projekt in Dänemark

V2G bringt dänischem Flottenbetreiber 1.300 € ein EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

In Dänemark können Flottenbetreiber Geld mit der bidirektionalen Anbindung von Elektrofahrzeugen ans Netz verdienen. Das geht Bloomberg New Energy Finance zufolge aus einem Vehicle-to-Grid (V2G)-Projekt hervor. Im Rahmen des Projekts habe der Kunde mit seiner Flotte von zehn Elektrofahrzeugen innerhalb eines Jahres rund 1.300 € verdient. Dafür hat er die Fahrzeuge während des Parkens für...
7,134FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X