Thema: Stromnetz

Stromleitungen-Windturbine

Wie werden die Prozesse für Netzbetreiber und Direktvermarkter planbarer?

Forscher der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wollen Vortagsprognosen zu Energieverbrauch und wetterabhängiger Einspeisung von erneuerbaren Energien für Regionen präziser machen. Ziel des Teams um Prof. Martin...
Network

Was sind die richtigen Anreize für den Ausbau von Smart Grids?

Ein neues Forschungsprojekt an der Jacobs University Bremen untersucht, ob für den Ausbau von Smart Grids die richtigen Anreize gesetzt werden. Das Vorhaben mit...
Netz-Symbolbild

Modern und smart – wie sehen zukünftige Stromnetze aus?

Die Transformation der Energieversorgung hin zu einem dekarbonisierten nachhaltigen Energiesystem stellt gerade im Stromsektor die traditionelle Struktur auf den Kopf. Damit befasst sich die...
PV-und-Windenergie

Forschungsprojekt Synergie: Feldversuch zu Blindleistungsmanagement erfolgreich EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Forschungsstelle für Energienetze und Energiespeicher (Fenes) an der OTH Regensburg hat ein von ihr entwickeltes Blindleistungsmanagement im Rahmen eines Feldversuchs gemeinsam mit Partnern erfolgreich getestet. Mit Fragen der Blindleistung beschäftigte sich das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte und von der Fenes koordinierte Forschungsprojekt Synergie in den vergangenen drei Jahren, geht aus...
Stromtrasse über einem grünen Feld

VKU und BDEW kritisieren Xgen-Werte der BNetzA für Stromnetzbetreiber EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Sowohl der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) als auch der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) kritisieren die im Rahmen der jetzt gestarteten Konsultation zur sektoralen Produktivitätsvorgabe (Xgen) für Stromnetzbetreiber von der Bundesnetzagentur (BNetzA) veröffentlichten Werte, die eine Bandbreite von 1,36 und 1,82 Prozent haben. Der untere Wert ist damit geringfügig niedriger als der aktuelle Wert...
Network

Was sind die wichtigsten Treiber im Markt für Netzdienstleistungen? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die wichtigsten Treiber im Netzdienstleistungsmarkt sind Elektromobilität/Ladeinfrastruktur, Smart Metering und die Digitalisierung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Trendresearch mit dem Titel „Netzdienstleistungen in Deutschland bis 2025 (5. Auflage), die u.a. auf Basis von 30 Experteninterviews die aktuelle Situation beschreibt, neue Geschäftsmodelle aufzeigt sowie die Entwicklung des Marktes bis 2025 prognostiziert. Im Fokus stehen,...
Baum-Wasser-Strommast

Extreme Wetterereignisse lassen „Saidi“-Wert ansteigen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Strom-Unterbrechungsdauer je Unterbrechungsdauer je angeschlossenem Letztverbraucher in der Nieder- und Mittelspannung hat im vergangenen Jahr bei 15,14 Minuten gelegen. Das gab die Bundesnetzagentur jetzt bekannt. Im Vorjahr lag der entsprechende „Saidi“-Wert (System Average Interruption Duration Index) bei 12,80 Minuten. „Ursache für den Anstieg der Versorgungsunterbrechung in Mittel- und Niederspannungsebene sind vor allem die Zunahme...
Strommasten-Leitungen

Strompreiszonen-Trennung: Unterschied scheint sich erst einpendeln zu müssen

Ob die am 1. Oktober vollzogene Trennung der deutsch-österreichischen Strompreiszone tatsächlich zu der erhofften Entlastung der Netze führt, bleibt nach Ansicht des Bundesverbandes der...
Stromtrasse über einem grünen Feld

Die Übertragungsnetzentgelte werden 2019 zurückgehen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Netzentgelte für den Betrieb der großen Stromtrassen werden 2019 zurückgehen. Laut einer Auflistung, die der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vorliegt, will 50Hertz, der Betreiber der Übertragungsnetze in Berlin, Ostdeutschland und Hamburg, die durchschnittlichen Gebühren für das Benutzen der Leitungen um rund 23 Prozent senken. Bei TransnetBW, Tennet und Amprion sollen die durchschnittlichen Entgelte voraussichtlich zwischen...
Stromnetz-im-Abendrot

Lichtblick schlägt vor, Deutschland in 25 Netzcluster und eine Regelzone aufzuteilen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Ökostrom-Marktführer Lichtblick fordert anlässlich des Berliner Netzgipfels eine umfassende Reform der Netze in Deutschland. „Die Vorschläge von Minister Altmaier für neue Stromleitungen greifen zu kurz. Das ganze Netzsystem ist eine Blackbox und behindert die Energiewende. Wir müssen die bestehenden Leitungen erst einmal sinnvoll nutzen und die Kosten senken“, so der Geschäftsführer Energiewirtschaft bei Lichtblick...
671FollowerFolgen
6,856FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X