Thema: Sektorkopplung

Network

Projekt HeatFlex: Wie können kleine dezentrale Stromnutzer das Netz stabilisieren? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das gemeinsame Projekt HeatFlex von Bayernwerk Netz und Tennet geht seit diesem Winter in die „heiße Phase“: Der Verteilnetzbetreiber Bayernwerk und der Übertragungsnetzbetreiber TenneT untersuchen gemeinsam, wie kleine dezentrale Stromnutzer das Stromnetz stabilisieren können. Damit wollen sie die Flexibilität des Energiesystems erhöhen und so einen Beitrag zur sicheren und dezentralen Energiewende in Bayern und Deutschland...
PEM-Elektrolyseure von Areva H2Gen

Wasserelektrolyse: Welche Technologie wird sich bei der Herstellung von Wasserstoff durchsetzen? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Systemkosten der Wasserelektrolyse variieren je nach Technologie und Systemgröße stark. Derzeit sind die Wasserstoff-Herstellungskosten bei der alkalischen Elektrolyse (AEL) am geringsten, es zeichnet sich jedoch ab, dass zukünftig vor allem die Kosten bei der Polymer-Elektrolyt-Membran-Elektrolyse (PEMEL) und der Hochtemperatur-Elektrolyse (HTEL) sinken werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie IndWEDe von Fraunhofer ISE, Fraunhofer IPA...
Gasleitung

BDEW und DVGW: Gas als Basis für Sektorkopplung

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) fordern ein klares Bekenntnis der Politik zum künftigen...
Symbolbild-Waermepumpe

Wärmepumpentechnologie kann Potenzial für erfolgreiche Wärmewende nicht voll entfalten EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Wärmepumpentechnologie erfährt zwar eine grundsätzlich positive Marktentwicklung. Damit diese ihr volles Potential für eine erfolgreiche Wärmewende entfalten kann, bedarf es allerdings einiger entschlossener Maßnahmen. Das sagte Martin Sabel, der Geschäftsführer des Bundesverbandes Wärmepumpe (BWP) anlässlich der Vorlage einer Branchenprognose für den Wärmepumpenmarkt in zwei Szenarien bis zum Jahr 2050. Die Studie wird in diesem...

GP Joule nutzt Windenergie zum Betrieb von Wasserstoff-Fahrzeugen

Im Kreis Nordfriesland sollen ab 2020 fünf Brennstoffzellen-PKW sowie zwei Brennstoffzellenbusse, die im Linienverkehr eingesetzt werden, Wasserstoff aus Windenergie tanken. Bei dem Projekt „eFarm“...
Renewable Energy

Erneuerbare im Verkehrs- und Wärmesektor in Rheinland-Pfalz unterrepräsentiert EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Während in Rheinland-Pfalz die erneuerbaren Energien im Stromsektor gut dastehen, sind sie im Verkehrs- und Wärmesektor unterrepräsentiert. Zu diesem Schluss kommt die Landesenergieagentur in ihrem zweiten Statusbericht zur Energiewende, der jetzt veröffentlicht wurde. Er gibt Einblicke zum Stand und den Fortschritten der Energiewende im Land. Im Jahr 2016 stellten demnach die erneuerbaren Energien 45,5 Prozent...
Power-to-Gas

Power-to-Gas-Pilotprojekte brauchen Unterstützung durch die Politik EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die erneuerbare Energieerzeugung macht exponentielle Fortschritte, doch der Netzausbau allein genügt nicht als Lösung in einer Welt mit 65 Prozent oder mehr an volatiler erneuerbarer Energie. Darauf hat Lex Hartman, Mitglied der Geschäftsführung des Übertragungsnetzbetreibers Tennet auf einer Veranstaltung des Bundesverbandes Windparkbetreiber Offshore (BWO) in Berlin hingewiesen. Die Effizienz der Netze habe Reserven von etwa...
kommunaler-Zukunftsstrom

Neues Forschungsprojekt: Sektorkopplung, Smart Grids und kommunale Versorger

Ein neues Forschungsprojekt der TH Mittelhessen befasst sich mit der Weiterentwicklung kommunaler Energieversorgung. Dabei geht es laut einer Mitteilung der TH um die technische...
Muenchen-Symbolbild

Koalitionsvertrag: 6 Details zur Energiewende in Bayern EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die neue bayerische Landesregierung aus CSU und Freien Wählern sieht in einer möglichst regionalen und dezentralen Energieversorgung eine große Chance für die Wertschöpfung vor Ort. Dazu soll so viel Energie wie möglich in Bayern produziert werden, wobei der Ausbau der erneuerbaren Energien konsequent fortgesetzt werden soll. Gegenüber dem Bund will die neue Regierung bei den...
Sie forschen an der klimafreundlichen Nutzung von Kohlenstoffdioxid aus der Getränkeproduktion – v.l.: Prof. Jan Schneider, Marc Hoffarth, Prof. Klaus Heikrodt, Verena Kindsvater und Timo Broeker

Schnapsbrennen könnte zur Energiewende beitragen

Bei der Herstellung von Alkohol und Bioethanol wird Kohlenstoffdioxid frei. Wissenschaftler der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Hochschule OWL) erforschen nun, wie sich erneuerbare Energien mit Hilfe...
6,915FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X