Thema: Power-to-X

Power-to-X-Technologien sind geeignet, den Stromsektor an die beiden anderen Sektoren Wärme und Verkehr zu koppeln. Es gibt verschiedene technologische Ansätze, von denen insbesondere die Power-to-Gas-Technologie immer wieder als Langzeitspeicher für eine sektorgekoppelte Energiezukunft gehandelt wird. Aber auch die Speicherung von Strom als Wärme (Power-to-Heat) und als flüssiger Kraftstoff (Power-to-Liquids) sind Ausformungen des Power-to-X-Konzepts.

Power-to-Heat-Anlage stellt Regelleistung zur Verfügung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Am Müllheizkraftwerk der EEW Energy from Waste in Premnitz ist eine Power-to-Heat-Anlage errichtet worden, die jetzt in Betrieb gegangen ist. Wie der Energiedienstleister Enerstorage berichtet, erzeugen die beiden 10-MW-Elektrodenkessel 10bar-Sattdampf, der nach Druckreduktion als überhitzten Dampf in das bestehenden 3-bar-Dampfnetz eingespeist wird. Über das Dampfnetz beliefert das Müllheizkraftwerk einen angeschlossenen Industrie- und Gewerbepart mit Niederdruck-Prozessdampf....

Power-to-Gas zur Entlastung und Flexibilisierung des Stromsystems EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien in Wärme, sogenanntes Power-to-Heat (PtH), kann das Stromsystem entlasten und den Klimaschutz fördern. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Studie „Power-to-Heat zur Integration von ansonsten abgeregeltem Strom aus Erneuerbaren Energien“ der Initiative Agora Energiewende, die vergangene Woche in Berlin vorgestellt wurde. Die nötigen Gesetzesänderungen seien rechtlich umsetzbar, heißt...

Thüga nimmt Power-to-Gas-Pilotanlage in Frankfurt am Main offiziell in Betrieb EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Power-to-Gas-Anlage der Frankfurter Mainova AG ist Anfang des Monats offiziell in Betrieb genommen worden. Die Anlage mit einer elektrischen Nennleistung von 320 kW soll rund 60 m³ Wasserstoff pro Stunde produzieren. Auf der 3,5-bar-Druckstufe wird der Wasserstoff mit einem Anteil von zwei Prozent dem Erdgas beigemischt und in das Gasverteilnetz eingespeist, wie die Thüga...

Nutzung von Synergien soll Power-to-Gas günstiger machen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Durch Optimierung der Verfahrensschritte wollen die Partner eines EU-Forschungsprojekts die Effizienz von Power-to-Gas deutlich erhöhen. Das vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) koordinierte EU-Projekt Helmeth soll zeigen, dass Wirkungsgrade über 85 Prozent möglich sind, indem Synergien zwischen vorhandenen Prozessschritten besser genutzt werden. „Im Erdgasnetz stecken Speicherkapazitäten, die Strommengen aus mehreren Monaten Wind- und Sonnenstrom entsprechen“,...

Enerstorage will sich als Contracting-Anbieter für Power-to-Heat Anlagen etablieren

Die enerstorage GmbH aus München will sich als Contracting-Anbieter für Power-to-Heat Anlagen bei deutschen Industriestandorten etablieren und in diesem Jahr drei Pilotprojekte mit jeweils...

Power-to-Gas: Zeolithe könnten Ausbeute bei der Methanisierung deutlich erhöhen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Forscher der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) ist ein wichtiger Fortschritt bei der Optimierung von Power-to-Gas geglückt. Empa-Wissenschaftler Andreas Borgschulte und sein Team haben einen nanoskaligen Nickel-Katalysator mit einem Zeolith kombiniert. Das Verfahren ermöglicht eine höhere Ausbeute an reinem Methan bei der Methanisierung von Wasserstoff. Allerdings sei es noch ein „weiter Weg“ bis zu einer...

BNetzA legt Positionspapier zu Power-to-Gas vor EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Bundesnetzagentur hat in der vergangenen Woche ein Positionspapier zum Thema Power-to-Gas veröffentlicht. Branche und interessierte Kreise können bis zum 31. Januar 2014 Stellungnahmen zu dem Papier abgeben. „Für die Energiewende ist Power-to-Gas eine wichtige technologische Option“, sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. Neben rein wissenschaftlichen Power-to-Gas-Anlagen im Labormaßstab gibt es mittlerweile auch erste Pilotprojekte,...

Power-to-Gas-Anlage der Thüga speist ersten Wasserstoff ein EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Power-to-Gas-Demonstrationsanlage der Thüga-Gruppe in Frankfurt am Main hat Ende November erstmals Wasserstoff in das Gasverteilnetz eingespeist. „Die Anlage funktioniert planmäßig, so dass wir in Kürze den Probebetrieb aufnehmen werden und Anfang 2014 den offiziellen Betrieb starten können“, sagte Michael Riechel, Mitglied des Vorstands der Thüga Aktiengesellschaft. Bis Ende 2016 wollen die beteiligten Unternehmen Erfahrungen...

Power-to-Gas-Anlage der Thüga speist ersten Wasserstoff ein

Die Power-to-Gas-Demonstrationsanlage der Thüga-Gruppe in Frankfurt am Main hat Ende November erstmals Wasserstoff in das Gasverteilnetz eingespeist. „Die Anlage funktioniert planmäßig, so dass...

Power-to-Gas-Plattform fordert mehr politische Unterstützung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Größenordnung an erneuerbaren Kraftstoffen, die erforderlich ist, um die Ziele der deutschen Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie zu erreichen, lässt sich aus heutiger Sicht nur durch die Nutzung von Power-to-Gas-Verfahren bereitstellen. Das haben die Mitglieder der von der Deutschen Energie-Agentur (dena) initiierten Strategieplattform Power to Gas in einem Eckpunktepapier festgestellt. Darin formulieren sie konkrete Forderungen, damit...
1,003FansGefällt mir
7,174FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X