Thema: Power-to-X

Power-to-X-Technologien sind geeignet, den Stromsektor an die beiden anderen Sektoren Wärme und Verkehr zu koppeln. Es gibt verschiedene technologische Ansätze, von denen insbesondere die Power-to-Gas-Technologie immer wieder als Langzeitspeicher für eine sektorgekoppelte Energiezukunft gehandelt wird. Aber auch die Speicherung von Strom als Wärme (Power-to-Heat) und als flüssiger Kraftstoff (Power-to-Liquids) sind Ausformungen des Power-to-X-Konzepts.

TOTAL Raffinerie am Chemiestandort Leuna

Total will CO2 aus Raffinerie zur Methanol-Herstellung nutzen

Der französischen Energiekonzern Total will zukünftig hochkonzentriertes CO2 aus der Total Raffinerie Mitteldeutschland in synthetisches Methanol umwandeln und kooperiert dazu mit dem Dresdener Technologieunternehmen...
Symbolbild Energiewende Erneuerbare

Bayerns Energiegipfel: 7 Ansatzpunkte für Flexibilitätsoptionen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der zunehmende Einsatz volatiler erneuerbarer Energien im Strombereich erfordert auch in Bayern mehr Flexibilität, sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite. Das geht aus einem Ergebnisbericht zum Erneuerbaren-Ausbau hervor, den eine Arbeitsgruppe jetzt im Rahmen des Energiegipfels Bayern 2019 vorgelegt hat. Demnach sollte Bayern auf einen intelligenten Mix verschiedener Flexibilitätsoptionen setzen, der dazu...
Symbolbild Flugzeug / Power-to-Liquid

Analyse: Powerfuels würden Flugverkehr nicht erheblich teurer machen

Strombasierte, erneuerbare Kraftstoffe (Powerfuels) sollten in den Fokus der Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsstrategie von Mitgliedstaaten der Zivilluftfahrtorganisation der Vereinten Nationen ICAO rücken. Dazu hat die...
Neuer Brennstoffzellen-Stackroboter

Proton Motor nimmt Brennstoffzellen-Roboter in Betrieb

Der Puchheimer Brennstoffzellenhersteller Proton Motor Fuel Cell GmbH hat einen Roboter für die Serienfertigung von Brennstoffzellen-Stacks in Betrieb genommen. „Wir freuen uns über diesen...
Symbolbild: Biologische Methanisierung

Power-to-Gas: HAW Hamburg startet zwei Projekte EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Im Rahmen der Forschungskooperation X-Energy sind drei weitere Teilprojekte zu den Themen Power-to-Gas, Elektromethanogenese und Virtual Reality bewilligt worden. Wie die HAW Hamburg mitteilte, sind damit alle geplanten Teilprojekte nun offiziell angelaufen. Im Teilvorhaben DUEME wird die Elektromethanogenese erforscht, die eine Umwandlung von Strom zu Methan in einem Bioreaktor und ohne zwischengeschaltete Elektrolyse ermöglicht. Es...
Der finnische Energiekonzern Wärtsilä und das Start-up-Unternehmen Q Power Oy unterzeichnen Kooperationsvertrag

Power-to-X: Wärtsilä kooperiert mit drei Start-ups EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der finnische Energiekonzern Wärtsilä und das Start-up-Unternehmen Q Power Oy kooperieren, um fortschrittliche Biokraftstoffe weltweit voranzubringen und zu kommerzialisieren. Die beiden Unternehmen wollen eigenen Angaben zufolge gemeinsam den Markt weiterentwickeln und Geschäftschancen für Biomethan und synthetische Kraftstoffe finden. Q Power Oy hält das Patent an einer Power-to-X-Technologie, mit der Kohlendioxid aus der Atomsphäre oder aus...
Power-to-Gas

Energy Brainpool rechnet 2040 mit Wirtschaftlichkeit von Power-to-Gas-Anlagen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Elektrolyseure zur Erzeugung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien werden künftig eine attraktive Investition sein. Das geht aus der Studie „Erneuerbar in allen Sektoren – Sektoren koppeln mit Power-to-Gas“ von Energy Brainpool hervor, die von Greenpeace Energy beauftragt wurde. „Wir werden in Deutschland um das Jahr 2040 bis zu 115 Gigawatt an Elektrolyseuren wirtschaftlich betreiben können“,...
Symbolbild Power-to-Gas

BMWi: Grüner Wasserstoff muss in großem Umfang importiert werden EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Grüner Wasserstoff wird einen wichtigen Anteil an der zukünftigen Energieversorgung haben, jedoch durch die begrenzte Verfügbarkeit erneuerbaren Stroms wahrscheinlich langfristig nur in vergleichsweise geringem Umfang inländisch erzeugt werden können. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) in einem Berichtsentwurf zum Dialogprozess Gas 2030. Nun haben die Stakeholder im Dialogprozess die Gelegenheit, Rückmeldungen bei der Deutschen...
Symbolbild-Wasserstoff

Spielt Wasserstoff bereits eine Rolle in der Energieversorgung?

Wasserstoff hat bisher keine Bedeutung für die Energieversorgung in Deutschland. Pro Jahr werden etwa 55 TWh (Heizwert) Wasserstoff fast ausschließlich aus Erdgas („grauer Wasserstoff“)...
Symbolbild-Wasserstoff

Niedersachsen vernetzt und fördert Wasserstoffforschung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Niedersachsen will die Forschung an Wasserstoff-Technologien im Land stärker vernetzen. Unter dem Dach des Energieforschungszentrums Niedersachsen (EFZN) wird daher eine „Wissenschaftsallianz Wasserstofftechnologie“ entstehen. Das hat Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz in Hannover mitgeteilt. „Wasserstoff aus regenerativen Quellen kommt bei der angestrebten Energiewende eine bedeutende Rolle zu. In verarbeiteter Form bietet...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X