Thema: Netzausbau

Stromnetz-Windenergie

Übertragungsnetzbetreiber halten zwei weitere Nord-Süd-Stromautobahnen für erforderlich EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Für den Ausbau erneuerbarer Energien müssen nach den Plänen der deutschen Übertragungsnetzbetreiber vier Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW zwei weitere Nord-Süd-Stromautobahnen gebaut werden. Wie die Netzbetreiber bei der Veröffentlichung des Entwurfs für die neue Fassung des Netzentwicklungsplans mitteilten, seien die zusätzlichen Gleichstrom-Erdkabel notwendig, wenn der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung bis 2030...
Stromleitungen-Windturbine

Netzausbau: VKU befürchtet, dass Verteilnetzbetreiber mit der Nabeg-Novelle ausgebremst werden EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Gesetzentwurf zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus (Nabeg-Novelle), dem das Bundeskabinett jetzt zugestimmt hat, stößt beim Verband kommunaler Unternehmen (VKU) auf scharfe Kritik. Neben zahlreichen planungsrechtlichen Erleichterungen soll den Übertragungsnetzbetreibern der vollständige Zugriff auf die in den Stromverteilnetzen angeschlossenen Erneuerbare-Energien- und Kraft-Wärme-Kopplungs (KWK)-Anlagen gewährt werden. Diese Regelungen waren zunächst von den Regierungsfraktionen aus dem Energiesammelgesetz herausgelöst...

Niedrigere Haushaltsstrompreise durch Zunahme von Elektrofahrzeugen

Mit einer Zunahme von Elektrofahrzeugen auf deutschen Straßen könnten sich die Strompreise verringern. Das hat das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI errechnet. Die...
Strommast-fotolia

Siegesmund warnt Altmaier vor einem „Netzausbau mit der Brechstange“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Nach Ansicht von Thüringens Energieministerin Anja Siegesmund (Grüne) muss das Thema Länderbeteiligung noch vor dem nächsten Netzgipfel Ende November geklärt werden. Die Beteiligungsmöglichkeiten der Länder und der Bürger dürften nicht beschnitten werden, sagte Siegesmund der Deutschen Presse-Agentur (dpa) nach dem Netzgipfel in Berlin, zu dem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die Energieminister der Länder eingeladen hatte....
Symbolbild Energiewende Erneuerbare

Aktionsplan Stromnetz soll Anfang 2019 beschlossen werden

Der Bund und die Länder haben auf dem Netzgipfel den bereits im August von Bundeswirtschaftsminister vorgelegten Aktionsplan Stromnetz begrüßt und wollen bei dessen Konkretisierung...
Strommasten

Netzgipfel: Minister einigen sich auf Netzausbau und –optimierungsmaßnahmen sowie Controlling EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Auf dem Netzgipfel in Berlin hat sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) mit den Energieministern der Länder auf ein breites Maßnahmenpaket geeinigt. Um ein leistungsfähiges Stromnetz und einen zügigen Ausbau der erneuerbaren Energien für den Industriestandort Deutschland sicherzustellen, werden die Netze optimiert, der Netzausbau beschleunigt und die Realisierung der konkreten Zielabsprachen kontinuierlich überprüft, berichtet das Bundeswirtschaftsministerium...
Stromnetz-Windenergieanlagen

Stromnetzausbau: Finanzielle Anreize erhöhen Zustimmung der Bürger nicht

Finanzielle Anreize erhöhen die Zustimmung der Bürger zum Bau neuer Stromtrassen vor der eigenen Haustür nicht, sie können sogar kontraproduktiv wirken. So lautet das...
Stromtrasse über einem grünen Feld

Mehr Tempo beim Netzausbau: 9 Minister richten sich mit 10 Forderungen an Altmaier

In einem gemeinsamen Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier CDU) fordern die Energieminister von neun Bundesländern mehr Tempo beim Netzausbau. Anlässlich des Netzgipfels, zu dem...
Strommast-vor-wolkigem-Himmel

Netzausbau: Widerstand gegen „Ultranet“ wächst EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Netzausbau stockt – für Bundeswirtschaftsminister Peter Altaier (CDU) ist das Thema der Schlüssel für den Erfolg der Energiewende. Ein Problem ist ein andauernder Widerstand gegen neue „Stromautobahnen“. Das ist auch beim Projekt „Ultranet“ der Fall. Hier formiert sich zunehmend Widerstand bis hin zu Androhungen von Klagen. Die Leitung soll auf 340 Kilometern von Osterath...
Stromnetz-Raps

3 Meinungen zu Altmaiers Stromnetz-Plänen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Reaktionen der drei Branchenverbände BDEW, VKU und BEE auf Peter Altmaiers „Aktionsplan Stromnetz“ sind gemischt. Neben positiven Aspekten identifizieren der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, der Verband kommunaler Unternehmen und der Bundesverband Erneuerbare Energie auch Schwachstellen. „Das Eckpunktepapier enthält viele richtige Punkte, die zu einem schnelleren Ausbau und einer effektiveren Auslastung der Netze beitragen...
6,953FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X