Thema: Geothermie

Ewl will die Wärme des Vierwaldstättersees für rund 6.800 Haushalte nutzen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Schweizer Energie- und Wasserversorger ewl energie wasser luzern will Wärmereserven des Vierwaldstättersees nutzen und die Luzerner Vororte Horw und Kriens mit Seewasser beheizen. Das teilte das Unternehmen jetzt anlässlichs des Spatenstichs für den Bau eines See-Energie-Netzes mit. Die erste Wärmelieferung soll ab Herbst 2020 erfolgen. „Nach einer langen und detaillierten Planungsphase wird der Bau...
Stadtwerke_Bad_Salzuflen_ueberUns_18

Fernwärme: Stadtwerke Salzuflen erwägen Nutzung der Wärme aus Solequellen

Die Stadtwerke Bad Salzuflen denken über Weiterentwicklungsmöglichkeiten bei der Fernwärmenutzung nach. Jetzt soll eine Machbarkeitsstudie zeigen, ob sich die Wärme der Solequellen in dem...
Fraunhofer-IPT-Hochleistungslaser

Hochleistungslaser lässt Hartgestein bei Geothermie-Bohrungen bröckeln

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) hat gemeinsam mit Partnern im Forschungsprojekt LaserJetDrilling ein Verfahren zum laserunterstützten mechanischen Bohren in Hartgestein entwickelt. Hartgesteine lassen sich...
Geothermie-Anlage

Geothermiekraftwerk Landau: Daldrup & Söhne steigert Anteil auf 75 Prozent

Der Anteil von Daldrup & Söhne am Geothermiekraftwerk Landau steigt auf 75 Prozent. Wie der Anbieter von Bohr- und Umweltdienstleistungen mitteilt, hat seine Tochtergesellschaft...
Fernwaerme-SWM

Wärmewende München 2040: Fernwärme aus Geothermie gilt als effektivste Maßnahme EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Fernwärme aus Geothermie ist die effektivste Maßnahme, um im Münchner Wärmesektor CO2 einzusparen. Dieses Fazit zieht die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft (FfE) aus ihrer Studie „Wärmewende München 2040“, die sie im Auftrag der Stadtwerke München (SWM) erstellt hat. München will, angelehnt an das Abkommen von Paris 2015, bis 2050 weitgehend klimaneutral sein und den Ausstoß an...
Geothermie

RP genehmigt zwei Geothermie-Projekte im Raum Frankfurt EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hat zwei große Geothermie-Projekte im Raum Frankfurt genehmigt. Sowohl die vier neuen Hochhäuser auf dem ehemaligen Gelände der Deutschen Bank als auch das neue Quartier am Kaiserlei sollen überwiegend mittels Erdwärme beheizt und gekühlt werden, teilte das RP mit. Die insgesamt 640 Pfähle für die Hochhäuser, ihre Sockelbebauung und die Bohrpfahlwand...
Grafik_Bohrung_GtV-BV_Geothermie

Startschuss für Geothermie-Anlage in Schwerin EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Stadtwerke Schwerin GmbH (SWS) errichten gegenwärtig in Lankow eine Geothermieanlage. Am Standort soll Thermalwasser durch eine kilometertiefe Bohrung an die Erdoberfläche gepumpt werden. Die gewonnene Wärme wird dann in das Fernwärmenetz der SWS eingespeist. Betreiber ist die Energieversorgung Schwerin GmbH & Co. Erzeugung KG (EVSE), eine Tochter der SWS. Durch das sehr gut ausgebaute...
Geothermie-Bohrung

Geothermie Taufkirchen: Leistung soll gesteigert werden EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Geothermiekraftwerk Taufkirchen steht nach der Inbetriebnahme des ersten Verdampfers und dem Beginn der Stromproduktion vor der zweiten Stufe der planmäßigen Leistungssteigerung. Das berichtet die Daldrup & Söhne AG, die inzwischen 55 Prozent der Gesellschafteranteile an der Kraftwerksgesellschaft Taufkirchen hält. Die Leistungserhöhung erfordert einen zweiten Verdampfer, der in den kommenden Monaten geliefert und installiert werden...
Daldrup_Bohranlage

Daldrup & Söhne: Geothermiekraftwerke Taufkirchen und Landau am Netz

Die beiden Geothermiekraftwerke der Daldrup & Söhne AG in Taufkirchen und Landau produzieren Strom, der über die EEG-Einspeisetarife vergütet wird. Der Daldrup-Konzern geht für...
Geothermie-Anlage

Projekt untersucht geothermisches Potenzial in Franken EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Nach Forschungsergebnissen zum geothermischen Potenzial des fränkischen Beckens zeigt ein weitaus größeres Gebiet in Franken erhöhte Untergrundtemperaturen als bisher angenommen. Wie die Freiburger Agentur für erneuerbare Energien Enerchange berichtet, geht die Forschungsgruppe Geothermie am Lehrstuhl für Geologie vom GeoZentrum Nordbayern der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) der Sache in einem Projekt auf den Grund. Das Forschungsprojekt...
1,003FansGefällt mir
7,177FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X