Thema: Flexibilitätsmarkt

csm_FlexManager2_b86af4b7e5

Neue Kisters-Software für die Steuerung von Flexibilitäten

Der Software-Anbieter für die Energiewirtschaft Kisters bietet jetzt eine Software für die Steuerung von Flexibilitäten an. Bei der Steuerung der Flexibilität übernimmt der BelVis...
Next-Kraftwerke-Toshiba-ESS

Virtuelle Kraftwerke: Next und Toshiba wollen gemeinsam VPP-Services anbieten

Next Kraftwerke und Toshiba Energy Systems & Solutions (Toshiba ESS) wollen zusammen zukunftsfähige Virtual Power Plant (VPP)-Dienstleistungen entwickeln. Um die Kompatibilität ihrer VPP-Systeme und...

5 Fragen und Antworten zum Entwurf für das Gebäudeenergiegesetz (GEG) EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der jetzt von Bundesbau- und Bundeswirtschaftsministerium vorgelegte Entwurf für eine Gebäudenergiegesetzt (GEG) bringt die verschiedenen Regelwerke zur Gebäudeenergieeffizienz und zur Nutzung von Wärme aus erneuerbaren Energien zusammen. Im Folgenden hat EUWID Neue Energie Informationen über das zentrale Anliegen das Gesetzes, das Anforderungsniveau für Neubauten und Sanierung sowie über neue Regelungen in Bezug auf Heizungen bzw....
virtuelles-kraftwerk

LEAG bringt virtuelles Kraftwerk an den Markt EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Kraftwerksbetreiber LEAG will sein virtuelles Kraftwerk für Drittkunden öffnen. Seit 2007 vernetze das Unternehmen unter anderem seine Erzeugungsanlagen in der Lausitz. Unter dem Namen „LEAG energy cubes“ will das Unternehmen sein Dienstleistungsangebot Ende Oktober an den Start bringen. „Je weiter die Energiewende voranschreitet, desto dezentraler, komplexer und schwankungsanfälliger wird das Energiesystem“, sagt Helmar Rendez,...

Plattformen in der Energiewirtschaft: Aus Nachhaltigkeitssicht gibt es noch Forschungsbedarf EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

In der Energiewirtschaft spielen Plattformen eine immer größere Rolle. Aus Nachhaltigkeitssicht besteht noch Forschungsbedarf bezüglich der quantitativen Vor- und Nachteile neuer Handelsplattformen – sowohl für den Energiehandel als auch für das Netzmanagement. Das schreibt das Öko-Institut in seinem neuen Working Paper „Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Politische Gestaltung zwischen Möglichkeiten, falschen Versprechungen und Risiken“. Auch müsse der...
Hybrid-Regelkraftwerk_1_780x520

Regelenergie: TWL wollen Technologie für Hybridkraftwerk und Steuerungssoftware auch anderen anbieten EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) wollen die Technologie für ihr Hybrid-regelkraftwerk und eine dazu gehörende Softwaresteuerung auch anderen Unternehmen zugänglich machen. Das berichtet der Energieversorger nach positiven Erfahrungen im ersten Betriebsjahr des in Zusammenarbeit mit Aggreko (vormals Younicos) selbst entwickelten Hybridkraftwerks, einer Kombination aus Batteriespeicher und Gasturbine. Mit ihrem im Juni 2018 ans Netz gegangenen...
Industrie-Chemiewerk

Wie können energieflexible Fabriken Stromschwankungen abfedern?

Eine neue Richtlinie des VDI befasst sich mit der Bereitstellung von Energieflexibilität durch die Industrie zum Ausgleich von Stromschwankungen. Eine energieflexible Fabrik ermöglicht es...
Symbolbild Energiewende Erneuerbare

BNetzA genehmigt neue Konditionen für Anbieter von Sekundärregelung und Minutenreserve

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat das Konzept der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) zum Regelarbeitsmarkt genehmigt. Die vier deutschen ÜNB Tennet, 50Hertz, Amprion und Transnet BW wollen mit...
Symbolbild Energiewende Erneuerbare

Bayerns Energiegipfel: 7 Ansatzpunkte für Flexibilitätsoptionen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der zunehmende Einsatz volatiler erneuerbarer Energien im Strombereich erfordert auch in Bayern mehr Flexibilität, sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite. Das geht aus einem Ergebnisbericht zum Erneuerbaren-Ausbau hervor, den eine Arbeitsgruppe jetzt im Rahmen des Energiegipfels Bayern 2019 vorgelegt hat. Demnach sollte Bayern auf einen intelligenten Mix verschiedener Flexibilitätsoptionen setzen, der dazu...
Bioenergie-Wald

Energiegipfel Bayern sieht Ausbaupotenzial für Biomasse bei Wärme und Kraftstoffen sowie flexibler Stromerzeugung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

In Bayern gibt es ein Ausbaupotenzial für die Nutzung von Biomasse bis 2030 vor allem bei der Wärmeerzeugung und bei Kraftstoffen. Das geht aus einem Ergebnisbericht zum Erneuerbaren-Ausbau hervor, den eine Arbeitsgruppe jetzt im Rahmen des Energiegipfels Bayern 2019 vorgelegt hat. Dort wurden Perspektiven für die Strom- und Wärmeerzeugung aus Erneuerbaren aufgezeigt, und Wirtschafts- und...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X