Thema: Finanzierung

Wind,Solar,Bio,Strommast

„Grüne“ Energien weltweit: Zubau steigt – Kosten und Investitionen sinken EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die globalen Investitionen in „saubere Energien“ sind im vergangenen Jahr um rund acht Prozent auf insgesamt 332,1 Mrd. US-Dollar gesunken. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Analyse der Marktforscher von BloombergNEF (BNEF). Trotz des Rückgangs war 2018 das fünfte Jahr in Folge, in dem die Investitionen die 300-Mrd.-Dollar-Marke überschritten. Die Analysten berücksichtigen neben erneuerbaren Energien...
Frank_Thelen

Investor Frank Thelen steigt beim Energiespeicher-Unternehmen Kraftblock ein

Der Investor Frank Thelen steigt beim Saarbrücker Energiespeicher-Unternehmen Kraftblock ein. Das berichtet die Wirtschaftswoche. Kraftblock bietet Container an, die Solar- und Windenergie speichern und...
Windpark Klettwitz Ventotec

Finanzierung Erneuerbarer: enercity emittiert „grünen und digitalen Schuldschein“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der niedersächsische Regionalversorger enercity emittiert einen ersten „grünen und digitalen Schuldschein“ mit einem Volumen von hundert Mio. €. Damit zähle das Energieunternehmen bundesweit zu den Vorreitern der Branche. Ziel sei es, mit dem Geld Projekte im Bereich erneuerbare Energien zu refinanzieren, heißt es. Der erste grüne Schuldschein im enercity-Konzern umfasst 100 Mio. €, die in...
Windrad RLP 2

EEG-Konto: Einnahmen im Oktober höher als Ausgaben

Nach einem Einnahmenüberschuss von 38 Mio. € im Oktober liegt das EEG-Konto nach zehn Monaten mit 3,69 Mrd. € im Plus. Den von den...
Solarwärme-Kollektoren

Solarwärme: Nachfrage nach MAP-Mitteln erstmals gesunken

Die Nachfrage nach Fördermitteln aus dem Marktanreizprogramm für Solarwärmeanlagen hat im Oktober erstmals in diesem Jahr das Vorjahresniveau nicht überschritten. Wie das Bundesamt für...

Ein schlafender Riese? PPAs und das enorme Potenzial für die Post-EEG-Zeit

Die Post-EEG-Phase für Erneuerbare Energie-Anlagen naht. Eine Option für Anlagenbetreiber in Deutschland können langfristige Stromlieferverträge – sog. Power Purchase Agreements (PPAs) – sein. Laut...
Ashurst-Aurora-PPA

„PPAs bieten im Vergleich zu anderen Post-EEG-Optionen derzeit die größten Potenziale“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die aktuellen Entwicklungen sprechen dafür, dass sich Power Purchase Agreements (PPAs) auch in Deutschland als Alternative zu einer staatlichen Förderung von Erneuerbaren-Projekten etablieren könnten. EUWID hat in einem gemeinsamen Gespräch mit der in Frankfurt ansässigen Rechtsanwaltskanzlei Ashurst LLP und der europäischen Strommarktberatung Aurora Energy Research, Berlin, die rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte dieses Stromvermarktungskonzeptes erörtert. Die...
Stadtwerk-am-See

Neue Genussrechte: Bürger können sich wieder am Stadtwerk am See beteiligen

Das Stadtwerk am See bietet Bürgern und Unternehmen wieder die Gelegenheit, sich an ihm zu beteiligen. Die Verzinsung für diese so genannten „Genussrechte“ liegen...
Katze-auf-Heizkörper

Marktanreizprogramm: Antragszahlen erreichen nach drei Quartalen Niveau des gesamten Vorjahrs

Auch im September hat die Zahl der Anträge auf Förderung nach dem Marktanreizprogramm (MAP) mehr als die Hälfte über dem Vorjahresniveau gelegen. Wie das...
co2-bepreisung_waerme_und_verkehr

UBA-Gutachten: CO2-Bepreisung als Teil einer Reform der Erneuerbaren-Finanzierung

Das EEG-Umlagesystem hat konzeptionell schwerwiegende Konstruktionsfehler und ist nicht geeignet, den dringend erforderlichen Umbau der Energiesysteme zielführend zu unterstützen. Wie die Finanzierung der Förderung...
6,909FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X