Thema: Erneuerbare Energien

Symbolbild Energiewende Erneuerbare

Ende des Mischpreisverfahrens: Sekundärregelenergie lohnt sich laut e2m wieder

Seitdem das Oberlandesgericht Düsseldorf vergangenen Juli das seit Oktober 2018 gültige Mischpreisverfahren (MPV) untersagt hat, stabilisiert sich der Auktionsmarkt für netzdienliche Regelenergie wieder. Insbesondere...

Neue Handelsplattform für Herkunftsnachweise am Start

Arcanum Energy ermöglicht jetzt auf einer Online-Handelsplattform den unkomplizierten Einkauf und Verkauf von Herkunftsnachweisen (HKN). Wie das Unternehmen in Unna mitteilt, sei es die...

KW 45: Anteil Erneuerbarer mit 27,4 Prozent auf Jahrestief EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland ist auf ein Jahrestief gerutscht. In Kalenderwoche 45 erreicht der Erneuerbaren-Mix nur 27,4 Prozent (Vorwoche: 36,9 Prozent). Das haben die von EUWID ausgewerteten Daten des Strommarktdatenportals „Smard“ der Bundesnetzagentur ergeben. Einen Wert unter 30 Prozent hat es zuletzt in KW 4 mit 28,1 Prozent gegeben....

Der Bundesrat fordert neue Impulse für die Erneuerbaren EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Bundesrat fordert umgehend Maßnahmen, um die erneuerbaren Energien weiter auszubauen. Ansonsten könnten die klimapolitischen Ziele nicht erreicht werden, heißt es in einer Entschließung, die der Rat am 8. November 2019 gefasst hat (Drs. 436/19 – Beschluss). Es geht darum, die Erneuerbaren auf den Wachstumspfad zurückzuführen und Ausbaubremsen zu lösen. Der Bundesrat fordert die Bundesregierung...
Stromleitung-Abendrot

Widerstand gegen Klimapläne der Regierung bei ersten Beratungen im Bundesrat EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Länder sind nicht mit den Klimaschutzplänen der Bundesregierung einverstanden. Im Bundesrat zeigte sich am vergangenen Freitag, dass es diesbezüglich noch viel Streit geben dürfte. Vor allem der Widerstand der Grünen in den Ländern könnte den engen Zeitplan von Union und SPD für die vielen Klimaschutz-Beschlüsse zu Themen wie der CO2-Bepreisung, der steuerlichen Förderung energetischer...

EnBW zuversichtlich, das Ergebnisziel für 2020 bereits in diesem Jahr zu erreichen

Mit einem Zuwachs von fast 39 Prozent bei den erneuerbaren Energien in den ersten 9 Monaten zeigt sich die Energie Baden-Württemberg AG (EnbW) zuversichtlich,...

BayWa: Regenerative Energien drehen beim EBIT ins Plus EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Geschäftsfeld Regenerative Energien beim BayWa-Konzern hat seine internationalen Projektaktivitäten und seine Handelsaktivitäten mit PV-Komponenten weiter ausgeweitet. Das gab der Konzern anlässlich der Veröffentlichung der Neunmonatszahlen bekannt. Das operative Ergebnis drehte ins Plus: Das EBIT legte von -20,9 Mio. € auf +3,9 Mio. € zu. Zum deutlichen Ergebnisanstieg nach drei Quartalen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum...

PPA Kompakt: Google und Holmen nehmen schwedischen Windstrom ab EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Wichtigste auf einen Blick: Mit „PPA Kompakt“ informiert EUWID Neue Energie kurz und prägnant über aktuelle nationale und internationale PPA-Abschlüsse. PPA Kompakt ist Teil des EUWID-Dossiers „Geschäftsmodell Power Purchase Agreement (PPA): Potenzial zum Megatrend?“. Google und Holmen nehmen schwedischen Windstrom ab (8. November 2019) Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) hat seinen bisher größten Onshore-Auftrag in...

RWE-Chef Schmitz fordert „globale Kooperationen“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Zukunft für Investitionen in Ökostrom sieht RWE eher im Ausland als in Deutschland. „Wenn die Rahmenbedingungen in einem Land nicht stimmen, dann wird in diesem Land eben nicht investiert“, erklärte der Vorstandsvorsitzende des Energiekonzerns, Rolf Martin Schmitz, jetzt in Berlin anlässlich des Energietages 2019 des Weltenergierates. Der größte Teil der Investitionen werde nicht in...

KW 44: Erneuerbaren-Mix hat Anteil von 36,9 Prozent EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland hat sich in Kalenderwoche 44 deutlich verringert – von 41,8 auf 36,9 Prozent. Das haben die von EUWID ausgewerteten Daten des Strommarktdatenportals „Smard“ der Bundesnetzagentur (BNetzA) ergeben. Die Kernbereiche Wind und Solar drehten beide ins Minus, während die fossilen Energieträger insgesamt zulegten. Offshore-Wind hat in...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X