Thema: Energiewende

Erneut deutlicher Preisrückgang an Großhandelsbörsen für Strom

Der Strompreis im Großhandel der EPEX Spot ist im Juni auf eine mittleren Monatswert von 27,82 €/MWh für Grundlastlieferungen gesunken. Das entspricht einem Preisrückgang...

Umweltausschuss des EU-Parlaments findet Kompromiss für Reform des Emissionshandels EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat sich im Streit um eine Reform des Emissionshandels auf einen Kompromiss geeinigt. Nachdem das Plenum im April gegen eine Erhöhung der Kohlendioxidpreise gestimmt hatte, beschloss der Ausschuss in der vergangenen Woche, dass 900 Mio. CO2-Zertifikate innerhalb der seit Jahresbeginn laufenden dritten Handelsperiode später als geplant versteigert werden sollen. Damit soll...

Umweltausschuss des EU-Parlaments findet Kompromiss für Reform des Emissionshandels EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat sich im Streit um eine Reform des Emissionshandels auf einen Kompromiss geeinigt. Nachdem das Plenum im April gegen eine Erhöhung der Kohlendioxidpreise gestimmt hatte, beschloss der Ausschuss in der vergangenen Woche, dass 900 Mio. CO2-Zertifikate innerhalb der seit Jahresbeginn laufenden dritten Handelsperiode später als geplant versteigert werden sollen. Damit soll...

Energiepreise im Mai gegenüber April um 0,7 Prozent gefallen

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Mai 2013 um 0,2 Prozent höher als im Mai 2012. Der schwache Anstieg resultiert aus Preisrückgängen bei den...

Länder-Umweltminister uneins beim Thema Emissionshandel EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Emissionshandel sorgt unter den Bundesländern für Kontroversen. Zwar sieht die Umweltministerkonferenz angesichts des Preisverfalls der Emissionszertifikate und der ausbleibenden Lenkungswirkung dringenden Reformbedarf. Hinsichtlich der Maßnahmen herrscht jedoch weitgehend Uneinigkeit. Das ist dem vorläufigen Ergebnisprotokoll der 80. Umweltministerkonferenz von Anfang Juni zu entnehmen. Konkret fordern die 16 Umweltminister der Länder den Bund auf, sich bei...

Länder-Umweltminister uneins beim Thema Emissionshandel EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Emissionshandel sorgt unter den Bundesländern für Kontroversen. Zwar sieht die Umweltministerkonferenz angesichts des Preisverfalls der Emissionszertifikate und der ausbleibenden Lenkungswirkung dringenden Reformbedarf. Hinsichtlich der Maßnahmen herrscht jedoch Uneinigkeit. Das ist dem vorläufigen Ergebnisprotokoll der 80. Umweltministerkonferenz vom letzten Freitag zu entnehmen, das EUWID vorliegt. Konkret fordern die 16 Umweltminister der Länder den Bund auf,...

EEX-Geschäftsführer: Handel mit Grünstrom- Herkunftsnachweisen ist noch Zukunftsmarkt EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Leipziger Energiebörse EEX sieht die weitere Entwicklung des Handels mit Herkunftsnachweisen stark abhängig von künftigen politischen Entscheidungen. Die Nachfrage nach einem Ökostrom-Label sei definitiv da, sagte Börsengeschäftsführer Tobias Paulun in Frankfurt am Main. Der Börsenhandel von Herkunftsnachweisen sei aber noch eine Art Zukunftsmarkt. Entscheidend sei auch, wie es mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und der...

VIK-Strompreisindex gibt im Juni um 3,88 Punkte nach

Der VIK-Strompreisindex ist im Juni 2013 von 141,46 Punkten um weitere 3,88 Punkte (-2,75 Prozent) auf derzeit 137,58 Punkte gefallen. Grund hierfür seien weiterhin...

Merkel will Emissionshandel und EEG besser abstimmen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine bessere Abstimmung der Steuerungsinstrumente für die Energiewende ausgesprochen. Die Förderung der erneuerbaren Energien oder der CO2-Zertifikatehandel müssten besser aufeinander abgestimmt werden, sagte sie bei der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) in Berlin. „Das Ganze fügt sich zu keinem sehr kongruenten System zusammen.“Änderungsbedarf sieht sie beim...

Energie im April um 0,7 Prozent billiger als vor einem Jahr

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im April 2013 um 0,1 Prozent höher als im April 2012. Energie war im Vergleich zum Vorjahresmonat um...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X