Thema: Energiespeicher

KIT-Transition

HIU, ZSW und FSU entwickeln Natrium-Ionen-Batterien für nachhaltigen Energiespeichermarkt EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Entwicklung von Prototypen von Natrium-Ionen-Batterien für den zukünftigen Einsatz in der E-Mobilität und in der stationären Energiespeicherung steht im Mittelpunkt eines Projektes, das das vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gegründete Helmholtz-Institut Ulm (HIU) gemeinsam mit dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) durchführt. Die Forscher arbeiten im...
Partner im Projekt BioTecH2

BioTecH2-Projekt erzeugt Wasserstoff aus Biomasse

Die Wasserstoffgewinnung aus Biomasse soll industriell nutzbar werden. Dieses Ziel hat sich das Projekt „BioTecH2“ der FH Münster gesetzt. Gemeinsam mit drei Unternehmen aus...
Home+Building_Comp

Energieerzeugung und –speicherung: VDE|ETG ruft zur Mitarbeit im neuen Fachbereich auf

Um Versorgungsunternehmen, Industrie und Forschung bei der Umsetzung der Energiewende wirkungsvoll zu begleiten, hat die Energietechnische Gesellschaft im VDE (VDE|ETG) jetzt den Fachbereich „Erzeugung...
Symbolbild-Wasserstoff

Wie wird Wasserstoff hergestellt?

Wasserstoff kann auf verschiedene Arten hergestellt werden. Neben der Wasserelektrolyse, für die überschüssiger Strom aus erneuerbaren Energien eingesetzt werden kann, gehören thermische Verfahren wie...
Diskussion-im-Unternehmen-Symbolbild

Energiewende-Fachkräfte: Große Engpässe im IKT-Bereich und bei der Sektorkopplung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Ausbau erneuerbarer Energien kann nur erfolgreich umgesetzt werden, wenn ausreichend qualifizierte Arbeitskräfte die Herausforderungen der Zukunft annehmen. Mit den Lücken in der Aus- und Weiterbildung hat sich jetzt eine hochschulübergreifenden Studie im Rahmen des Großprojektes NEW 4.0 – Norddeutsche Energiewende befasst und große Engpässe im IKT-Bereich und in der Sektorkopplung identifiziert. Wie es darin...
2-L-Präparationanlage bei Fraunhofer UMSICHT für ein erstes Scale-up von Katalysatorsynthesen

Fraunhofer Umsicht und GenCell entwickeln effiziente Katalysatoren

Das Fraunhofer Umsicht und der israelische Brennstoffzellenproduzent GenCell haben ein Projekt gestartet, um größere Mengen eines neuartigen Katalysators für Praxistests in Brennstoffzellen herzustellen. Nach...
Power-to-Gas

Sektorkopplung mit Power-to-Gas und das Ringen um die Rahmenbedingungen

Power-to-X und insbesondere Power-to-Gas-Technologien könnten ein wichtiges Bindeglied zwischen Stromsektor auf der einen und Wärme- und Verkehrssektor auf der anderen Seite sein. Doch um...
Industriekonsortium auf dem Weg zu grünem Kerosin

Konsortium plant industrielle Power-to-Liquid-Anlage

Das Konsortium „GreenPower2Jet“ (GP2J) will einen Förderantrag für den Bau einer industriellen Power-to-Liquid-Anlage (PtL-Anlage) stellen. Eine entsprechende Absichtserklärung sei bereits unterzeichnet, teilte die beteiligte...
Symbolbild Flugzeug / Power-to-Liquid

Was versteht man unter Power-to-Liquid?

Unter Power-to-Liquid versteht man ein Speichersystem, bei dem mit Hilfe von Strom zunächst durch die Wasserelektrolyse Wasserstoff erzeugt wird (Power-to-Gas). Der Wasserstoff kann anschließend...
Salzspeicher-Vattenfall

Nanobeschichtung macht Salz zum idealen Speicher für „Überschussstrom“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Vattenfall hat jetzt in Spandau einen Salzspeicher in Betrieb genommen. Ein Vorteil von Salz als Speichermedium liegt in der Kapazität: Bis zu zehnmal mehr Energie lasse sich in Salz speichern als in Wasser, das als Speichermedium bei vielen Power-to-Heat-Lösungen genutzt wird, berichtet Vattenfall. Der neue Salzspeicher basiert auf der Technologie „EnerStore“ des schwedischen Unternehmens SaltX...
7,060FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X