Thema: Energiebranche

Digitalisierung-IoT

Intelligente Automatisierung und KI nützlicher als angenommen – auch für deutsche EVU EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Obwohl künstliche Intelligenz und intelligente Automatisierung sich positiv auf Effizienz, Umsatz und Kundenbindung in der Energiewirtschaft auswirken könnten, unterschätzt die Branche ihren Nutzen. Wie es in der neuen Studie „Intelligent Automation in Energy and Utilities: The next digital wave“ des Capgemini Research Institute heißt, setzt die Energie- und Versorgungsbranche zunehmend auf intelligente Automatisierung, seit 2017...

Vor Verhandlungsstart mit Tarifgemeinschaft Energie: ver.di fordert 6,5 Prozent mehr Lohn

Vor dem Beginn der heute startenden Tarifverhandlungen mit der Tarifgemeinschaft Energie hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ihre Forderungen nach deutlichen Entgeltsteigerungen für die bundesweit...

Stadtwerke Flensburg planen 300 Mio. Euro Investitionen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Stadtwerke Flensburg investieren mit neuen Kraftwerksprojekten und Glasfaserausbau in den nächsten Jahren rund 300 Mio. €. Das erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende des Energieversorgers, Rolf Helgert, jetzt bei der Vorlage der Geschäftszahlen für 2018. Stadtwerke-Geschäftsführer Maik Render sagte, das Unternehmen habe sich 2018 in einem schwierigen Marktumfeld mit einem operativen Ergebnis von 19,4 Mio. € sehr...

Stadtwerke Frankfurt (Oder) errichten einen Wärmespeicher

Die Stadtwerke Frankfurt (Oder) errichten im Zuge der Kraftwerksmodernisierung einen Wärmespeicher und haben die Kraftanlagen München GmbH mit der Errichtung des Speichers und der...

Digitalisierung und Diversifizierung bei enercity: Erfolg dank frühzeitiger Weichenstellung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der bundesweit agierende Energiedienstleister enercity hat 2018 seine Ertragslage deutlich gesteigert und seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Wie das Unternehmen bekannt gab, stieg der Gewinn um 45,4 Prozent auf 112,8 Mio. €. Der Umsatz legte um 338,5 Mio. € auf 2,4 Mrd. € zu. Zugleich investierte das Unternehmen nach eigenen Angaben 197,7 Mio. € (plus 48 Prozent)...
Thüga

Thüga-Gruppe steigert Umsatz auf über 4 Mrd. € EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Deutschlands größter Stadtwerkeverbund Thüga hat im abgelaufenen Jahr einen Umsatz von 4.021,3 Mio. € (+4,2 Prozent) und ein Adjusted Ebit von 472,2 Mio. € (+29,1 Prozent) erwirtschaftet. Wie die Gruppe berichtet, erreichte der Bilanzgewinn ein Niveau von 301,7 Mio. € (Vorjahr: 276,3 Mio. €), wobei der Anstieg im Wesentlichen auf positive Einmaleffekte zurückzuführen ist. Das...
MVV

MVV Energie: Ergebnis und Umsatz werden 2019 leicht unter Vorjahresniveau liegen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

MVV Energie rechnet für das laufende Geschäftsjahr damit, dass nach vier Jahren mit steigenden Ergebnissen sowohl Umsatz als auch operatives Ergebnis leicht unter dem Niveau des Vorjahres liegen werden. Dabei sei die Umsatzentwicklung vor allem von den Handelsaktivitäten und Commodity-Preisen, der Projektrealisierung im Bereich der erneuerbaren Energien und den vertrieblichen Aktivitäten abhängig, heißt es im...
Stromleitung-Abendrot

E.ON und RWE kommen bei innogy-Deal „gut voran“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

E.ON und RWE sehen sich bei ihren Plänen, innogy zu zerschlagen und unter sich aufzuteilen, jeweils im Plan. E.ON kommt, so Vorstandschef Johannes Teyssen, „gut voran“. „Wir haben inzwischen eine ganze Reihe von Entscheidungen zur künftigen Struktur vorbereitet“, sagte er jetzt bei der Hauptversammlung in Essen. Man habe sogar schon mit der Auswahl der künftigen...

Quartalszahlen: Vor Zerschlagung stehender innogy-Konzern bestätigt Ausblick für 2019 EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Innogy bestätigt den Ausblick für 2019 auf Konzernebene und für die Unternehmensbereiche. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der vor der Zerschlagung zwischen E.ON und RWE stehende Energiekonzern ein bereinigtes EBIT von rund 2,3 Mrd. € und ein bereinigtes Nettoergebnis von rund 850 Mio. €, beide liegen deutlich unterhalb des Vorjahresniveaus. Als wesentliche Gründe für den...
Symbolbild-Netz

EnviaM setzt neben der Digitalisierung auf Kooperation mit Hochschulen und Start-ups EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die enviaM-Gruppe aus Chemnitz will in den kommenden fünf Jahren 250 Mio. € in die Digitalisierung der Energieversorgung investieren und die Zusammenarbeit mit Partnern wie Hochschulen und Start-ups verstärken. Für die Steuerung aller Aktivitäten sei der neue Bereich Digitalisierung und Unternehmensentwicklung zuständig, teilte der nach eigenen Angaben führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland mit. Als Schwerpunkte...
7,133FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X