Thema: Energiebranche

Algorithmus-Digitalisierung

Energiedatenmanagement für Stadtwerke: MVV übernimmt EnDaNet

MVV hat den in Erfurt ansässigen Anbieter von Energiedienstleistungen und Datenmanagement für Netzbetreiber, Lieferanten und Händler EnDaNet erworben. Das Mannheimer Energieunternehmen übernimmt EnDaNet von den...

Stadtwerke Ettlingen starten E-Carsharing-Programm

Die Stadtwerke Ettlingen (SWE) bieten jetzt ein regionales E-Carsharing-Programm an und etablieren in den kommenden Monaten eine Leihwagen-Flotte von insgesamt 20 Elektro-Autos an mehreren...
Symbolbild-Energieversorger

Wie die digitale Transformation im EVU-Vertrieb gestalten?

Dass die Digitalisierung die Energiebranche vor große Herausforderungen stellt, ist nichts Neues. In einem Whitepaper haben der Branchenverband BDEW und das Beratungshaus Accenture kürzlich...

„Natürlich sollten Unternehmen nicht kopflos neue Ideen ausprobieren“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

In dem „Whitepaper “Vertrieb neu gedacht – EVU im Spannungsfeld von Erhalt und Erneuerung” befassen sich der BDEW und Accenture mit der digitalen Transformation von Energieversorgungsunternehmen. EUWID Neue Energie hat dazu dem Geschäftsführer Utilities bei Accenture, Tobias Gehlhaar, einige Fragen gestellt. 1. Herr Gehlhaar, Sie sagen „Die Transformation des Vertriebs ist unumgänglich.“ Wovon hängt es...

EVU steuern – im Spannungsfeld von Erhalt und Erneuerung – auf aufregende Jahre zu EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Energiewirtschaft steuert auf aufregende Jahre zu, in denen sich verschiedene strategische Ausrichtungen in der Branche entwickeln werden. Das erklärte Anke Tuschek, Mitglied der Hauptgeschäftsführung und Geschäftsbereichsleiterin für Vertrieb, Handel und gasspezifische Fragen beim BDEW, bei der Vorstellung des Whitepapers „Neuer Vertrieb – EVU im Spannungsfeld von Erhalt und Erneuerung“, das in Zusammenarbeit mit dem...
1920_innogy

Innogy rechnet bei Erneuerbaren Energien mit bereinigtem EBIT zwischen 400 und 500 Mio. € EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Energiekonzern innogy bestätigt seinen Ausblick für 2019 und rechnet mit einem bereinigten EBIT in Höhe von rund 2,3 Mrd. €. Es soll im Unternehmensbereich Erneuerbe Energien zwischen 400 und 500 Mio. € liegen, im Netz- und Infrastrukturgeschäft zwischen 1,7 und 1,8 Mrd. € sowie im Vertriebsbereich zwischen 300 und 400 Mio. €, geht aus...
PV-Windenergie-Symbolbild

Geschäft mit Wind- und Sonnenenergie für BayWa immer wichtiger EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Geschäft mit Wind- und Sonnenergie wird für die BayWa AG immer wichtiger. Wie der Vorstandschef des Agrarhandelskonzerns, Klaus Lutz, bei der Vorlage der Halbjahreszahlen für 2019 erklärte, will das Unternehmen den Verkauf von Ökostrom-Anlagen stark ausbauen. Im vergangenen Jahr plante, baute und verkaufte die Baywa AG Windräder und Solaranlagen mit einer Leistung von 450...
EON-Zentrale-Essen

E.ON bestätigt Prognose und zeigt sich beim innogy-Deal mit RWE zuversichtlich EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Energiekonzern E.ON hat seine Prognose für das Gesamtjahr bestätigt und zeigt sich beim innogy-Deal mit RWE zuversichtlich. Wie Finanzchef Mark Spieker jetzt bei der Vorlage der Zahlen für das erste Halbjahr berichtete, bereite der schwierige Markt in Großbritannien dem Energieriesen weiterhin Probleme. Dort habe E.ON in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres insgesamt 400.000...

Stadtwerke Eberbach haben neuen dynamischen Tarif für regionalen Ökostrom

Die Stadtwerke Eberbach bieten jetzt einen neuen dynamischen Tarif an, mit dem ihre Kunden bestimmen können, wie viel regionalen Ökostrom sie beziehen. Mithilfe von...

Stadtwerke Tübingen: Ziele für Erneuerbare angehoben EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Stadtwerke Tübingen (swt) haben die Stromerzeugung aus den erneuerbaren Energien Wind, Wasser und Sonne im vergangenen Jahr gesteigert. Wie das Unternehmen bekannt gab, erhöhte sich insbesondere die Stromerzeugung bei der Windkraft von 132,1 GWh auf 138,2 GWh und bei der Photovoltaik (von 39,2 GWh auf 44,6 GWh). „Die Themen Energiewende, Klimaschutz, CO2-Einsparung und Mobilitätswende...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X