Thema: EEG-Umlage

Strommast-vor-wolkigem-Himmel

Guthabenstand auf dem EEG-Konto wächst auch im Februar

Das Guthaben auf dem EEG-Konto ist im Februar erneut gewachsen. Einnahmen von 2,27 Mrd. € standen nach Angaben der Netzbetreiber Ausgaben von 1,65 Mrd....
Renewable Energy - Sunlight with solar panel. Wind with wind turbines. Rain with dam for hydropower

Guthaben auf dem EEG-Konto steigt auf mehr als fünf Mrd. €

Auf mehr als fünf Milliarden Euro ist der Guthabenstand auf dem EEG-Konto im Januar gestiegen. Nach Angaben der Übertragungsnetzbetreiber wurde zum Jahresauftakt ein Monatsüberschuss...
Stahlwerk-Symbolbild

BAFA will stromintensive Unternehmen überprüfen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Eschborn, will bei den etwa 2.000 stromintensiven Unternehmen, die einen Antrag auf Reduktion der EEG-Umlage gestellt haben, jetzt strenger die Voraussetzungen überprüfen und hat dazu bereits mehrere Schreiben versendet. Es bestehe der Verdacht, dass einige Unternehmen die Besondere Ausgleichsregelung für Strom missbräuchlich nutzen, berichtet die MBI-Publikation Energy Daily....
Photovoltaik-Dach

Marktwert Solar steigt im Jahr 2018 um 30 Prozent EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Jahresmarktwert Solar hat im vergangenen Jahr ein Niveau von 4,515 ct/kWh erreicht und damit ein Rekordniveau erreicht. Bislang hatte der Jahresmarktwert Solar im Jahr 2012 mit 4,495 ct/kWh einen Höchstwert erreicht, der in den Folgejahren nicht mehr übertroffen wurde. Der niedrigste Wert wurde im Jahr 2016 mit 2,952 ct/kWh verzeichnet. Im Vergleich zum Jahr...
Windrad RLP 2

EEG-Konto: 617 Mio. € mehr Einnahmen als Ausgaben im Jahr 2018 EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Mit einem Guthabenstand von 4,537 Mrd. € ist das EEG-Konto aus dem Jahr 2018 gegangen. Wie sich aus den Kontenangaben der Übertragungsnetzbetreiber ergibt, wurde im Kalenderjahr 2018 ein Überschuss von insgesamt 617 Mio. € auf das EEG-Konto eingebucht. Einnahmen von 27,27 Mrd. € standen dabei Ausgaben in Höhe von 26,66 Mrd. € gegenüber. Damit sind...
Windenergie-Sonne

Neues Regionalnachweisregister für Strom aus Erneuerbaren

Ein neues Regionalnachweisregister ermöglicht seit dem 1. Januar die Ausstellung von Regionalnachweisen für Strom aus erneuerbaren Energien. Der Regionalnachweis ermöglicht es Verbrauchern, EEG-Strom aus...
Solarenergie Windkraft Bioenergie

EEG-Konto Ende November mit 3,90 Mrd. € im Plus

Das EEG-Konto weist Ende November 2018 einen Guthabenstand von 3,90 Mrd. € aus. Nach Angaben der Übertragungsnetzbetreiber wurden im November Einnahmen von 2,145 Mrd....
Strompreise

Hohe Erlöse für EEG-Strom auch im September 2018 EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Im September haben die Übertragungsnetzbetreiber 3.898 GWh EEG-Strom an den Strombörsen vermarktet und dabei einen durchschnittlichen Erlös von 46,50 €/MWh erwirtschaftet. Bei diesen Strommengen handelt es sich um den Teil des EEG-Stroms, der nicht direkt vermarktet wird. Der größte Anteil entfällt dabei auf die Photovoltaik mit 2.954 GWh. Auch die Biomasse ist im Portfolio mit...
Solarenergie Windkraft Bioenergie

EEG-Umlage sinkt, aber wie geht es weiter mit dem Ausbau der Erneuerbaren?

Die EEG-Umlage sinkt im Jahr 2019. Schon wieder, denn auch 2018 liegt der Umlagesatz unter dem Niveau des Vorjahrs. Wesentlicher Grund für die Entwicklung:...
Wind,Solar,Bio,Strommast

Fokus Verteilnetze und CO2-Preis: Reaktionen auf die Senkung der EEG-Umlage EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Senkung der EEG-Umlage hat bei den Verbänden der Energiewirtschaft ein breites Spektrum an Reaktionen ausgelöst. Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) nutzt die Bekanntgabe der Senkung der EEG-Umlage für 2019, um im gleichen Atemzug vor steigenden Strompreisen zu warnen. Zwar sinke die EEG-Umlage, zugleich stiegen aber Beschaffungskosten und Netzentgelte. Und: Die Offshore-Netzumlage...
7,010FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X