Thema: dossier-ptg

Power-to-Gas

Power-to-Gas: Forscher wollen Wasserstofftanks verkleinern EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Wasserstoff wird heutzutage meist in Druckgastanks mit sehr großem Volumen als Gas oder bei extrem tiefen Temperaturen als Flüssigkeit gespeichert. Alternativ kann Wasserstoff unter wesentlich günstigeren Bedingungen, etwa bei Raumtemperaturen und bei moderaten Drücken, in ein Metallpulver aufgenommen und sehr kompakt als sogenanntes Metallhydrid gespeichert werden. Genau darum geht es bei einem neuen Forschungsprojekt mit...
Visualisierung des in Südafrika geplanten Solarthermieanlage Redstone

Power-to-Heat-to-Power kann Bestandsanlagen wirtschaftlicher machen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Mit Hilfe von Power-to-Heat-to-Power (PtHtP oder P2H2P) besteht das Potenzial, konventionelle Kraftwerke zu „Stromspeichern“ zu wandeln und damit die Investitionskosten des Speicherkraftwerks durch Nutzung des Bestands zu senken. Das geht aus einem Factsheet des Bundesverbands Energiespeicher (BVES) hervor. Einer Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) bieten auch bestehende Solarthermieanlagen mit Hochtemperaturspeicher ein...
Berechnungen zur Entwicklung der Speicherkosten

Energiespeicher für stationäre Anwendungen: Beste Aussichten für Lithium-Ionen-Batterien EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Eine aktuelle Studie Londoner Wissenschaftler geht davon aus, dass sich Lithium-Ionen-Speicher ab dem Jahr 2030 als kostengünstigste Speichertechnologie für fast alle stationären Anwendungen etablieren werden. Die Forscher machen in ihrem in der Fachzeitschrift „Joule“ veröffentlichten Bericht auch deutlich, dass die erwartete Entwicklung Effekte auf die wirtschaftliche Bewertung alternativer Technologien haben könnte. „Investitionen in alternative Technologien...
PEM-Elektrolyseure von Areva H2Gen

Wasserelektrolyse: Welche Technologie wird sich bei der Herstellung von Wasserstoff durchsetzen? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Systemkosten der Wasserelektrolyse variieren je nach Technologie und Systemgröße stark. Derzeit sind die Wasserstoff-Herstellungskosten bei der alkalischen Elektrolyse (AEL) am geringsten, es zeichnet sich jedoch ab, dass zukünftig vor allem die Kosten bei der Polymer-Elektrolyt-Membran-Elektrolyse (PEMEL) und der Hochtemperatur-Elektrolyse (HTEL) sinken werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie IndWEDe von Fraunhofer ISE, Fraunhofer IPA...
Power-to-X

Wuppertal Institut sieht bei Power-to-X-Technologien noch viel Forschungsbedarf EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Power-to-X-Technologien sind wichtig, um erneuerbare Energie saisonal zu speichern und die Strom-, Wärme- und Mobilitätssektoren sowie die Industrie zu koppeln. In seinem Bericht „Technologien für die Energiewende“ zeigt das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie wie weit der Entwicklungsstand der einzelnen Verfahren bereits ist und teilt diese in Technology Readiness Level (TRL) ein. Ziel des...
Symbolbild-Wasserstoff

Ist Wasserstoff aus erneuerbaren Energien konkurrenzfähig? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der derzeitige Anteil von Wasserstoff am Primärenergieverbrauch liegt bei 1,5 Prozent, davon werden 80 Prozent fossil (durch Erdgasreformierung) erzeugt. Künftig wird jedoch der Anteil von Wasserstoff, der per Elektrolyse aus erneuerbaren Energien hergestellt wird, steigen. Denn während die Investitionskosten von Anlagen zur Erdgasreformierung konstant bleiben und mit steigenden Erdgaskosten gerechnet wird, sinken die Kosten für...
Power-to-Gas-Anlage von Electrochaea in Ungarn

Power-to-Gas: Wirkungsgrad steigt und Kosten sinken EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Aufgrund des technischen Fortschritts, durch Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie eine zunehmende Marktdurchdringung wird der Wirkungsgrad von Power-to-Gas-Anlagen in Zukunft steigen und die Kosten werden sinken. Zu dieser Einschätzung gelangt die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) in ihrer Metaanalyse „Die Rolle erneuerbarer Gase in der Energiewende“. Der Wirkungsgrad der Elektrolyse wird der Analyse zufolge...
Power-to-Gas-Pilotanlage Allendorf

Experten: Power-to-Gas wird bis etwa 2030 wettbewerbsfähig EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Power-to-Gas wird bis etwa 2030 wettbewerbsfähig werden. Zu diesem Ergebnis kam eine Expertenbefragung, die im Auftrag der Initiative Zukunft Erdgas von der nymoen strategieberatung durchgeführt wurde. Die Experten erwarten in den kommenden zehn Jahren etwa signifikante Verbesserungen bei den Wirkungsgraden und gleichzeitig deutlich sinkende Kosten. „Unsere Energiewende hat ein Speicherproblem und Power-to-Gas (PtG) ist der...
Tangermann-Greenpeace-Energy

Windgas-Elektrolyseure: „Es gibt noch kein Geschäftsmodell für wirtschaftlichen Betrieb“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

EUWID hat mit Sönke Tangermann, Geschäftsführer des Ökoenergieversorgers Greenpeace Energy, über die Potenziale der EEG-Direktvermarktung und das neue Mieterstromgesetz gesprochen. Tangermann bricht auch eine Lanze für Power-to-Gas als “eminent wichtige Technologie”. Sehr geehrter Herr Tangermann, im Geschäftsbericht für 2016 heißt es, dass Greenpeace Energy und die Tochter Planet energy neben der Direktvermarktung über das Marktprämienmodell...

BDEW-Kongress: Wie schnell brauchen wir Power-to-Gas? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Wie schnell muss Power-to-Gas als Sektorkopplungstechnologie an Bedeutung gewinnen? Zu dieser Frage kam es auf dem BDEW-Kongress zu einem Abtausch zwischen Manfred Greis, dem Generalbevollmächtigten der Viessmann Group, und Rolf Martin Schmitz, dem Vorstandsvorsitzenden von RWE. Während Schmitz zu entsprechenden Fragen zur Ausgestaltung der Sektorkopplung konstatierte: „Wir haben Zeit“, forderte Greis, das Thema nicht auf...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X