Thema: Digitalisierung

Digitale Energiewende: bne für klaren Regulierungsrahmen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die innovative Energiebranche fordert, das Messstellenbetriebsgesetz für Innovationen zu öffnen und setzt sich für die Vereinfachung und Beschleunigung von Digitalisierungsgesetzen ein. Beim Parlamentarischen Abend „Digitalisierung der Energiewende“ forderte der Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne), Robert Busch, die Politik erneut auf, den regulatorischen Rahmen zu reformieren und den Zertifizierungsprozess für Smart-Meter-Gateways umzustrukturieren. Wertvolle Innovationen für...
Berlin

Stromnetz Berlin investiert 194 Mio. Euro ins Metropolennetz EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Auf ihrem Weg, Berlin mit einem der smartesten Metropolennetze Deutschlands auszustatten, setzt die Stromnetz Berlin GmbH ihre intensive Investitionstätigkeit fort und plant für 2019 mit einer Rekord-Investitionssumme von 194 Mio. €. Wie der Verteilungsnetzbetreiber der Hauptstadt mitteilt, verteilen sich die Investitionen auf die Bereiche Erhalt und die Modernisierung, Digitalisierung sowie wachsende Stadt. Zudem könne Stromnetz...
Wien Energie beteiligt sich gemeinsam mit anderen internationalen Energieunternehmen an einem vom kanadischen Startup BTL durchgeführten Blockchain Pilotprojekt.

Welche Potenziale hat die Blockchain in der Energiewirtschaft?

Die „Blockchain" ist so etwas wie ein Zauberwort in der aktuellen energiewirtschaftlichen Diskussion. Die Branche befasst sich immer intensiver mit dem Thema. „Nach meiner...
Symbolbild-Energieversorger

Handelsnahe Dienstleistungen gewinnen für Stadtwerke zunehmend an Bedeutung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Ob Marktberichte, Bilanzkreismanagement, Portfoliomanagement oder Handelssignale: Die Nachfrage nach handelsnahen Dienstleistungen steigt bei EVU zukünftig weiter an. Das ergab eine Marktstudie zum Strombeschaffungsverhalten von Stadtwerken, die das Beratungshaus Konexus im Auftrag von Uniper durchführte. Der Fokus der Studie lag dabei auf Energieversorgern mit einem Stromportfolio größer als 100 GWh. Über ein Drittel (36 Prozent) der...
Energieeffizienz-Symbolbild

Die meisten Energieeffizienznetzwerke optimieren Wärmetechnologien

Für die Unternehmen hierzulande spielen energieeffiziente Wärmetechnologien eine wichtige Rolle. 92 Prozent der Energieeffizienz-Netzwerke in Deutschland optimieren die Wärmeerzeugung in den teilnehmenden Unternehmen, und...
Holz-Strommast

Wettbewerblicher Messstellenbetrieb: Eins setzt auf White-Label-Lösung von Discovergy

Discovergy hat mit dem nach eigenen Angaben führenden Energiedienstleister in Südsachsen, eins energie sachsen, einen weiteren Kunden für das Angebot des wettbewerblichen Messstellenbetriebs als...
Symbolbild-Energieeffizienz

Für Energieeffizienz-Dienstleistungen bleibt Deutschland ein lukrativer Markt EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der europäische Markt für Energieeffizienz-Dienstleistungen wird sich bis 2025 fast verdoppeln und erreicht dann ein Volumen von rund 50 Mrd. €. Zu diesem Ergebnis kommt das Beratungsunternehmen Roland Berger in seiner neuen Studie „Energy Efficiency Services in Europe“. Steigende Energiekosten und Klimaschutzverpflichtungen erhöhten den Druck auf Unternehmen, möglichst ressourceneffizient zu arbeiten. Daher wachse europaweit die...
Netzautomation_small_720

KI-basierte Verfahren zur Verarbeitung von Massendaten für einen stabilen Netzbetrieb EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Fraunhofer-Energieforscher haben Verfahren auf Basis von künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt, mit dem sich große Datenmengen für den Betrieb hochautomatisierter und sicherer Stromnetze verarbeiten lassen. Wie das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung, Institutsteil Angewandte Systemtechnik (IOSB-AST), in einer Mitteilung schreibt, wird für den komplexen Betrieb der Stromnetze immer mehr auf hochauflösende Sensorik und große Datenmengen...
Blockchain

Blockchain in der Energiewirtschaft: Hype mit Grenzen

Die Blockchain-Technologien sind in der energiewirtschaftlichen Realität angekommen, allerdings lässt der regulatorische Rahmen gegenwärtig eine breitere Marktdurchdringung noch nicht zu. Gleichwohl gewinnt das Thema...
Blockchain

Blockchain: Regulatorischer Rahmen hemmt Verbreitung in der Energiewirtschaft EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die regulatorischen Rahmenbedingungen sind gegenwärtig ein großes Hemmnis für eine Markterschließung von Blockchain-Technologien im Energiebereich. Peer-to-Peer-Transaktionen könnten Intermediäre wie Börsen und Energieversorger überflüssig machen, sagte Richard Plum, der Vorsitzende der Blockchain-Initiative Energie im EDNA-Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation, bei einer Veranstaltung des Forums für Zukunftsenergien in Berlin. Ob dies auch regulatorisch abgedeckt sei, sei indes nicht...
6,963FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X