Thema: Demand-Side-Management

Demand-Side-Management ist eine Möglichkeit, auf der Nachfrage (engl. Demand) Einfluss auf das Gleichgewicht am Strommarkt zu nehmen. So können etwa Kühlaggregate vorübergehend vom Netz getrennt werden, wenn Strom auf der Angebotsseite knapp ist. Grundsätzlich können auch bestimmte Produktionsprozesse vorübergehend vom Netz getrennt werden, wenn eine hinreichende Menge an “gespeicherten” Zwischenprodukten in der weiteren Wertschöpfungskette genutzt werden kann.

Die Flughafen Stuttgart GmbH wird als erstes Unternehmen im Pilotprojekt „Demand Side Management Baden-Württemberg“ ihre flexiblen Stromlasten vermarkten.

Flughafen Stuttgart startet mit Demand-Side-Management

Die Flughafen Stuttgart GmbH wird als erstes Unternehmen im Pilotprojekt „Demand Side Management Baden-Württemberg“ ihre flexiblen Stromlasten vermarkten. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) will mit...

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X