Tesvolt: Neuer MW-Speicher amortisiert sich nach 4 bis 6 Jahren

646

Der Speicherhersteller Tesvolt bietet gewerblichen und industriellen Betrieben einen neuen Megawatt-Containerspeicher an. Nach Angaben von Tesvolt amortisiert sich das Container-Lithiumspeichersystem Tesvolt Power Storage (TPS) im europäischen Markt bereits nach vier bis sechs Jahren. Erstmals soll das Speichersystem nun auf der Intersolar 2017 vorgestellt werden.

Bei der Berechnung der Amortisationszeit geht Tesvolt von Leistungspreisen für Lastspitzen am Markt von derzeit ca. 80 bis 140 € pro kW oder der Vergütung von Regelleistungsbereitstellung von bis zu 160 € pro kW aus. Der Containerspeicher sei darüber hinaus mit einer Dauerleistung von 1 C sowohl Off- als auch On-Grid für Einsatzfälle wie Primärregelleistung, Lastspitzenkappung, Ramp Rate Control, Lastausgleich oder Hybridanlagen einsetzbar. Das Speichersystem nutzt ein neu entwickeltes Containermodul, das flexibel im Innen- und Außenbereich aufgestellt werden kann und den Speicher vor äußeren Einflüssen schütze.

„Mit dem Tesvolt Power Storage können wir die Versorgung großer Stromverbraucher von den Tropen bis nach Alaska sichern“, erklärt Daniel Hannemann, kaufmännischer Geschäftsführer von Tesvolt. Der Container sorge durch Dämmung und Klimatisierung bei Temperaturen von -40 bis +55° Celsius für konstante Umgebungsbedingungen. Durch die kalendarische Lebensdauer von 30 Jahren und 8.000 Ladezyklen rechne sich die Anschaffung des neuen Batteriespeichers besonders für industrielle Anwendungen, so das Unternehmen. „Unsere prismatischen Zellen, die wir von Samsung SDI beziehen, sind sehr langlebig und extrem sicher“, sagte Simon Schandert, technischer Geschäftsführer von Tesvolt.

„In Kombination mit unserem Active Battery Optimizer, der den Ladezustand jeder einzelnen Zelle individuell ausbalanciert, können wir die hohe Zahl an Ladezyklen garantieren“. Des Weiteren können die Batteriemodule auch Jahre später dank des Active Battery Optimzers ausgetauscht oder erweitert werden. Die Container lassen sich im Ganzen sowohl auf der Straße als auch auf dem Seeweg transportieren. Sie sind in den ISO-Standardmaßen 20, 40 und 45 Fuß erhältlich. Am Einsatzort ist dann nur noch der Anschluss an das Sunny Central Storage System der SMA Technology AG erforderlich, das ebenfalls in einem Containermodul angeliefert werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein