Sutor Bank unterstützt innogy Start-up Motionwerk und Xtech bei Blockchain für eMobility-App

1688

Das Zahlungssystem für Blockchain-basierende Zahlungen über die eMobility-App Share&Charge ist jetzt komplett. Die von Motionwerk, einem von innogy unterstützen Start-up, betriebene App verfügt jetzt über eine Banking-Plattform. Sie wird von der Hamburger Sutor Bank betrieben. Bei Share&Charge handelt es sich um eine offene Plattform für Besitzer von Elektroautos und Besitzer von Ladestationen, heißt es in einer Mitteilung der Bank. Share&Charge erlaube den Nutzern den direkten, unkomplizierten Austausch und die Bezahlung von Strom via App. Sie schließen dazu digitale Verträge (Smart Contracts) ab, die auf der Blockchain-Technologie Etherum basieren.

Informieren Sie sich in unserem Dossier über die Potenziale von Blockchain für die Energiewirtschaft

Der Vertrag kommt mit dem Start des Ladevorgangs zustande. Mit dem Stromaustausch wird automatisch ein Zahlungsvorgang angestoßen, der im ersten Schritt im Übertragen so genannter Share&Charge-Tokens besteht. Der Ladestationsbesitzer kann den Tarif für die Nutzung seiner Station individuell festlegen. Potenziellen Stromkunden wird dieser Tarif vor dem Start des Ladevorgangs angezeigt. Das mache das System nicht nur einfach, sondern sorge auch für vollständige Transparenz auf Anbieter- und Nutzerseite.

Aufladung der virtuellen Brieftasche (Wallet) mit Tokens

Durch Überweisung von Geldbeträgen auf ein Treuhandkonto bei der Sutor Bank kann der Plattform-Teilnehmer seine virtuelle Brieftasche (Wallet) mit Tokens aufladen. Die Zahlungen an den Ladestationsbesitzer werden über das Wallet vorgenommen. Die Treuhandkonto und virtuelle Geldbörse sind über die Technologie des Fintech-Partners XTech und eine Schnittstelle (API) miteinander verbunden. Das Xtech-System registriert die eingehenden Geldbeträge auf dem Treuhandkonto und sorgt für die Umwandlung der Geldbeträge in Tokens. Umgekehrt können sich die Teilnehmer ihre Token-Guthaben über das Treuhandkonto wieder auszahlen lassen.

Kostenloser Download

Ab sofort kann Share&Charge inklusive seiner Zahlungsfunktion genutzt werden, heißt es. Die App steht zum kostenlosen Download im Google Play Store und im App Store zur Verfügung. Die Plattform helfe mit, den bereits seit dem Start verfügbaren 1.000 Ladestationen des ersten Partners innogy die Ladestations-Dichte und damit den Nutzwert von E-Autos wesentlich zu erhöhen. „Das API-Konto der Sutor Bank war der Baustein, der uns fehlte, um ein komplettes Zahlungssystem anzubieten“, so Xtech-Geschäftsführer und -Mitgründer Christian Gorgas. „Wir sind froh, dass wir mit Xtech und der Sutor Bank zwei Partner haben, die sowohl die technische als auch die regulative Seite des Zahlungssystems abdecken konnten“, ergänzt Dietrich Sümmermann, Mitgründer von Motionwerk.

Innovative Finanz-Geschäftsmodelle

„Unsere Banking-Plattform ist konzipiert, um innovative Finanz-Geschäftsmodelle zu realisieren. Wir freuen uns auf der einen Seite, eine wegweisende Blockchain-Anwendung zu unterstützen, auf der anderen Seite, mit innogy einen prominenten Plattform-Nutzer begrüßen zu dürfen“, bewertet Robert Freitag, der geschäftsführende Gesellschafter der Sutor Bank, die Zusammenarbeit mit Xtech und innogy.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein