Studie prognostiziert Markteinbruch bei PV-Equipment: 2012 wird hart für centrotherm, Singulus, Oerlikon & Co.

385

In den kommenden vier Jahren könnten weltweit PV-Produktionsanlagen mit einer Gesamtleistung von 20 GW ersetzt werden. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsunternehmen IMS Research in einem aktuellen Bericht. Für das laufende Jahr rechnet IMS allerdings mit einem dramatischen Einbruch des Marktvolumens um zwei Drittel. Der vollständige Ersatz oder das Upgrade von bestehenden Produktionsanlagen bieten derzeit den größten Markt für die Anbieter entsprechender Anlagentechnologien, entsprechend werde der Großteil der Umsätze im laufenden Jahr auf dieses Segment entfallen, berichtet IMS Research. Verteilt über den Zeitraum bis 2016 ergäben sich Marktpotenziale für Ersatzinvestitionen mit einem Gesamtvolumen von rund 25 Mrd. US-Dollar (18,5 Mrd. €). Nach den Beobachtungen der Marktforscher setzen die Hersteller von Ingots, Wafern, Zellen und Modulen derzeit weniger auf eine weitere Mengenausweitung als auf eine verbesserte Produktqualität und höhere Wirkungsgrade. Die Auslastungsgrade in der Produktion, die sich derzeit auf einem historischen Tiefstand befänden, bieten laut IMS Research die Chance, die Produktionsanlagen oder Teile davon aufzuwerten und damit langfristig Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Daraus wiederum könnten die Anlagenbauer im PV-Bereich in den kommenden Jahren profitieren. „IMS Research hat ermittelt, dass zwischen 2,5 GW und 4 GW bestehender Produktionskapazitäten im laufenden Jahr ein Upgrade erfordern“, sagte Tim Dawson, Senior Research Director bei IMS Research. in den Jahren danach werde das entsprechende Marktvolumen für Ersatzinvestitionen stetig ansteigen. „Unternehmen, die wettbewerbsfähig bleiben und Marktanteile ausbauen wollen, werden in neues Equipment investieren müssen“, betonte Dawson. Vor dem Hintergrund der aktuellen Marktstruktur sieht IMS Research diejenigen Equipment-Anbieter im Vorteil, die ihren Kunden eine klare Upgrade-Strategie anbieten können.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein