Studie: Monoverbrennung von Biomasse erlebt weltweiten Boom

2164

Durch den weltweiten Zubau von 900 Biomassekraftwerken bis 2015 werden die Kapazitäten um 8.000 MWel steigen. Das prognostizieren das Kölner Beratungsunternehmen ecoprog und das Fraunhofer-Institut Umsicht in der Marktstudie „Biomass to Energy – Der Weltmarkt für Biomassekraftwerke“. Gegenwärtig seien weltweit in über 40 Ländern knapp 2.000 Biomassekraftwerke mit einer Gesamtleistung von 22.500 MWel in Betrieb, davon mehr als die Hälfte in Europa. Alleine in den letzten fünf Jahren seien fast 800 Biomassekraftwerke mit einer Leistung von über 8.700 MWel hinzugekommen.

Der Studie zufolge werden die Investitionen in Neubau und Instandhaltung von derzeit 12,2 auf 15,5 Mrd. € jährlich steigen. Der größte Markttreiber für den Biomasse-Boom sei die zunehmende Zahl an Einspeise-Vergütungen für Biomassestrom, die zumeist von den Stromkunden finanziert würden. Das mache sie von den Staatshaushalten und damit von der Finanzkrise vergleichsweise unabhängig. Auch die Preissteigerung bei fossilen Energieträgern und die Einführung von CO2-Zertifikaten erhöhen der Studie zufolge die Wettbewerbsfähigkeit des Biomassestroms.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein