Strompreisindizes des VIK zu Jahresbeginn erneut gefallen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

261
Die beiden Strompreisindizes des Verbandes der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) sind zu Jahresbeginn erneut gefallen. Wie der Verband mitteilt, sind die dafür zugrunde liegende Stromgroßhandelspreise an der EEX für die Quartalsprodukte (Q1-20 bis Q4-20) im Handelsmonat Dezember im Monatsmittel (45,31 €/MWh) gegenüber dem Vormonat erneut merklich gesunken (-2,64 €/MWh, -5,50 Prozent). Diese Preisentwicklung hat […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.