Stromhandel: Mehr Stunden mit negativen Preisen erwartet EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

1311
Strommasten
Quelle: EUWID
Die aktuell deutlich gesunkene Stromnachfrage in Deutschland dürfte kurz- und mittelfristig auch zu einer steigenden Anzahl negativer Strompreise führen. Diese Erwartung leitet das energiewirtschaftliche Beratungshaus enervis aus seinen aktuellen Strommarktmodellierungen ab, welche die Effekte der Corona-Krise auf Strompreise und Marktwerte erneuerbarer Energien analysieren. Eine entsprechende Entwicklung würde auch für geförderte erneuerbare Energien Erlöseinbußen bringen. Die […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.