Stadtwerke Tübingen investieren in Energiewende

81

Mit Investitionen und gleichzeitigem Aufbau von Know-how arbeiten die Stadtwerke Tübingen (swt) an der Energiewende und den damit verbundenen Herausforderungen. Wie die Stadtwerke anlässlich der Vorlage der Jahresbilanz mitteilen, wurde 2016 im Verbund mit den KommunalPartnern, einem Stadtwerke-Verbund aus sechs kommunalen Stadtwerken, der Windpark Oberkochen mit vier Windkraftanlagen offiziell eingeweiht.

Beteiligungen schlossen die Stadtwerke Tübingen mit den Stadtwerken Speyer (Windpark Framersheim) und mit vier Bürger-Energie-Gesellschaften aus der Region (Solarpark Engstingen-Haidt). Mit dem Solarpark Nadrensee erwarben die swt einen der größten Photovoltaikparks, die 2016 bundesweit ans Netz gingen und stockten damit ihr Portfolio an Anlagen, die klimafreundlichen Ökostrom produzieren, nochmals deutlich auf, heißt es.

Informieren Sie sich auf unserer Themenseite Erneuerbare Energien!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein