Stadtwerke Pfaffenhofen setzen erstes Mieterstromprojekt um

Die Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm haben in Zusammenarbeit mit dem Mieterstrom-Dienstleister Vor Ort Energie ein erstes Projekt realisiert und sind nun Anbieter von Mieterstrom. In einer Kundenanlage mit drei Gebäuden und 30 Wohneinheiten in Pfaffenhofen werden die Mieter seit Juli 2021 von einer Photovoltaik-Anlage mit grünem Strom vom eigenen Dach versorgt, wie aus einer aktuellen Mitteilung hervorgeht.

Erfolgsentscheidend sei für die Stadtwerke Pfaffenhofen gewesen, dass die notwendigen Prozesse vereinfacht und standardisiert wurden. „Von der Verwaltung bis zur Abrechnung der Mieterstromkunden setzen wir nun voll auf eine digitale Lösung“, erklärt Sebastian Wittmann, Projektleiter erneuerbare Energien, von den Stadtwerken Pfaffenhofen. Um eine hohe Standardisierung zu erreichen, werden Zählerwerte beispielsweise automatisch über eine einmal definierte Schnittstelle in ein Online-Mieterstromportal eingelesen und dort abgerechnet. Auch die Objekt-, Energie- und Kundendatenverwaltung, die Tarif- und Zählererfassung, die Verwaltung der Verträge und die Wechselprozesse erfolgen digital.

Weitere Projekte seien aktuell in Planung. „Aufgrund der zahlreichen Verordnungen und technischen Anforderungen stellt die Einführung von Mieterstrom für Stadtwerke häufig eine Herausforderung dar“, sagt Steffen Kühner, Geschäftsführer der Vor Ort Energie GmbH. Um diese vielfältigen Aufwände zu reduzieren, setze der Dienstleister auf eine klare Standardisierung der Prozesse.      

Auch interessant:

Mieterstrom: Start-up Voltaro setzt Großprojekt in Berlin um

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein