Stadtwerke Münster wollen die Entwicklung von Windparks vorantreiben

168

Die Stadtwerke Münster setzen auf Windenergie. Wie der technische Geschäftsführer der Stadtwerke, Dirk Wernicke, bei der Vorlage der Bilanz für 2017 erklärte, habe das Unternehmen im vergangenen Jahr beim selbst erzeugten Strom aus erneuerbaren Energien Spitzenwerte erzielt.

Es wurden rund 20 Prozent mehr Windstrom produziert als im Vorjahr. Der Zuwachs geht auf die fünf neuen Windenergieanlagen im Süden Münsters zurück, die im September 2017 ans Netz gegangen sind, so Wernicke: „Wir treiben die Entwicklung von Windparks weiter voran und haben aktuell ein Projektvolumen von rund 150 MW in der Entwicklung. Der Schwerpunkt ist das Münsterland.“

Stadtwerke und ihre Geschäftsmodelle im Zuge der Energiewende sind Zielgruppe und Schlüsselthema von EUWID Neue Energie. Lesen Sie zu dem Thema unsere Dossiers: “Stadtwerke in der Energiewende: Die großen Trends” und “Trends bei Energiedienstleistungen“. Wenn Sie noch kein Kunde sind, dann können Sie jetzt ein Aktionsangebot in Anspruch nehmen. Weiteres dazu hier.

Umkämpfter Energiemarkt: Was machen Stadtwerke und Regionalversorger?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein