Stadtwerke Bonn übernehmen von Steag Fernwärmeversorgung im Stadtteil Duisdorf

147

Die Stadtwerke Bonn (SWB Energie und Wasser) und die Essener Steag Fernwärme GmbH haben den Vertrag zur Übernahme der Fernwärmeversorgung im Bonner Stadtteil Duisdorf zum 1. Januar 2018 unterzeichnet, teilte die Steag GmbH mit. SWB Energie und Wasser übernimmt damit das lokale Wärmenetz mit einer Länge von rund 16,5 km sowie ein Erdgasheizwerk, das bisher von der Steag zur Spitzenlastabdeckung betrieben wurde.

Die Übernahme geht zurück auf einen Beschluss des Rates der Stadt Bonn zur Neuordnung der Fernwärmeversorgung im Bonner Stadtgebiet vom Dezember 2015. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Für die Stadtwerke Bonn ist die Einbindung des Steag-Netzes ein weiterer Schritt unserer Strategie zum Ausbau der klimaschonenden Fernwärmeversorgung in Bonn“, erklärte Peter Weckenbrock, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Bonn.“ Die rund 650 Kunden werden individuell über den Versorgerwechsel informiert. Zum Ende des Jahres wird Steag nach eigenen Angaben alle Wärmezähler letztmalig ablesen und zum 31. Dezember 2017 die Schlussrechnung erstellen. Alle Versorgungsverträge werden dann zum 1. Januar 2018 von SWB Energie und Wasser zu unveränderten Vertragskonditionen übernommen.

Nachrichten zum Thema Fernwärme und Wärmenetze:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein