Stadtwerke Bochum bieten jetzt Services für Bauträger an

84

Die Stadtwerke Bochum erweitern ihr Energiedienstleistungsangebot und stellen ihr Know-how rund um eine moderne Energieversorgung jetzt auch Bauträgern für die Planung und Durchführung neuer Bauvorhaben zur Verfügung. Die Anforderungen an moderne Neubauten seien hoch: „Neben einer effizienten Energieversorgung gilt es Themen wie Netzanschlüsse, regenerative Energieerzeugung sowie den Einsatz moderner Technologien wie beispielsweise Wärmepumpen, LED-Beleuchtung und E-Mobilität zu beachten und aufeinander abzustimmen“, erklärt der Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum, Frank Thiel.

Die Stadtwerke fungierten dabei als zentraler Ansprechpartner, unterstützten bei Anträgen auf staatliche Förderzuschüsse und seien Schnittstelle zu städtischen Ämtern, dem Netzbetreiber und dem örtlichen Fachhandwerk. „Die Kooperation mit den Bauträgern bündelt gewissermaßen unsere Energiedienstleistungen zu Photovoltaik- und Speichertechnologie, LED-Beleuchtung, effizienter Wärmeerzeugung und der Ladeinfrastruktur für Elektromobile. Weitere Anforderungen an zukunftsfähige Immobilien, wie schnelle Kommunikationswege über Glasfaseranschlüsse oder den Einsatz moderner Gebäudeleittechnik, können wir ebenfalls realisieren“, so der Geschäftsführer.

Gebietserschließung „Ostpark“ derzeit größte Bauträgerkooperation mit VBW Bauen und Wohnen und der Stadt Bochum

Die derzeit größte Bauträgerkooperation führen die Stadtwerke mit der VBW Bauen und Wohnen, der Stadt Bochum sowie weiteren privaten Investoren im Rahmen der Gebietserschließung „Ostpark“. Auf dem Neubau-Areal in Altenbochum und Laer sollen rund 670 Wohneinheiten entstehen, die an das Bochumer Fernwärmenetz angeschlossen werden sollen. Das bringe im Hinblick auf die Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) und der Energieeinsparverordnung (EneV) viele Vorteile.

Nachrichten zum Thema Energiedienstleistungen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein