Solarworld meldet Erfolge im Projektgeschäft mit Solarparks

3298

Die Bonner Solarworld AG hat im zweiten Quartal des Jahres fünf Solarparks in Gewerbe- und Industriegebieten in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern mit einer Größe von insgesamt 33 MW ans Netz gebracht. Zu den realisierten Projekten gehören eine Anlage mit 18,8 MW in Mahlwinkel, Sachsen-Anhalt, und eine mit 10,2 MW in Barth, Mecklenburg-Vorpommern. Wie Solarworld berichtet, werden die Parks jährlich mehr als 30 GWh Strom produzieren, was dem durchschnittlichen Verbrauch von rund 7.500 Haushalten pro Jahr entspricht. Möglich wurde der zügige Ausbau des Projektgeschäfts durch die Übernahme der Solarparc AG, die seit Beginn des Jahres als 100-prozentige Tochter in den Solarworld-Konzern integriert ist, heißt es weiter. Das Unternehmen ist auf Großprojekte spezialisiert und hat den Bau, die technische Fertigstellung und Verkauf an Investoren in kurzer Zeit abgeschlossen. Solarparc übernehme zudem bei einigen der Projekte die Betriebsführung.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein