Solarworld: Beschäftigte kämpfen um die Arbeitsplätze EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

132
Die Beschäftigten des insolventen Bonner Photovoltaikkonzerns Solarworld wollen dazu beitragen, die angekündigten Entlassungen zu verhindern. Der Bonner Betriebsratsvorsitzende Peter Finger appellierte am Sonntag an den vorläufigen Insolvenzverwalter und die Gläubiger, auf die für den 1. August angekündigten Freistellungen zu verzichten und stattdessen für einen Zeitraum von drei bis vier Monaten Kurzarbeit einzuführen. Entscheidend sei es […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.