Solar-Wechselrichter: KACO new energy meldet Rekord-Auftragseingang

95

Der Auftragseingang der KACO new energy GmbH hat im ersten Halbjahr 2017 das Rekordniveau von 1,4 GW erreicht. Der Neckarsulmer Wechselrichterhersteller habe damit das Wachstum des ersten Quartals, als 600 MW abgesetzt wurden, fortgesetzt, teilt das Unternehmen mit.

Man registriere einen klaren Trend hin zu dezentralen Anlagenauslegungen. Insbesondere große PV-Kraftwerke würden mit Stringwechselrichtern und dazugehörigen Systemkomponenten aufgebaut. „Der Servicefall lässt sich wesentlich einfacher handhaben, Stillstandzeiten und Ertragsausfälle werden minimiert, die Versorgungssicherheit steigt“, begründet der geschäftsführende Gesellschafter Ralf Hofmann den Trend.

Im kommenden Jahr will das Unternehmen mit dem Produkt „blueplanet 125 TL3“ für 1.500-Volt-Module ein weiteres Marktsegment erschließen. Bereits Ende des Jahres steht mit dem Batteriewechselrichter „blueplanet gridsave 50.0 TL3“ ein neues Speicherprodukt für Gewerbe und Industrie auf dem Plan.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein